Erfurt: Käufer surfen im Online-Shop – und werden dreist abgezockt

Betrüger zocken über falsche Online-Shops die Menschen in Erfurt ab. Die Polizei warnt. (Symbolbild)
Betrüger zocken über falsche Online-Shops die Menschen in Erfurt ab. Die Polizei warnt. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. Betrüger zocken derzeit mit einer perfiden Masche Menschen in Erfurt ab. Über einen ominösen Online-Shop werden verschiedenste Waren zum Kauf angeboten – doch wer kauft, erhält trotzdem nichts.

Erfurt: Kunden abgezockt – das steckt hinter dem vermeintlichen Online-Shop

Wie die Polizei mitteilt, häufen sich zurzeit in Erfurt die Anzeigen von Käufern, die im Internet Elektronikgeräte bestellt haben. Die Kunden kauften munter Playstation, Backofen, Kühlschrank, Kaffeemaschine und bezahlten via Überweisung. Ware erhielten sie jedoch nicht.

Der Grund: die Firmen, die hinter der Internetseite stehen, existieren gar nicht! Die Masche ist perfide.

Polizei warnt: So werden Kunden getäuscht

Die Betrüger erstellen immer neue, professionell erscheinende Webshops, erklärt die Polizei. Alle haben eine irische Ziel-Bankverbindung gemeinsam. Diese erkennt man am Länderkürzel: Statt „DE“ für Deutschland, findet sich „IE“ für Irland. Manchmal auch „ES“ für Spanien.

------------------

Mehr aus Erfurt:

------------------

Seriöse Firmen würden deutschen Kunden auch Überweisungsziele in Deutschland anbieten.

So kannst du dich schützen

Die Polizei rät: Am besten vor einem Kauf im Internet den Shop-Namen mit Stichworten wie Fakeshop oder Betrug eingeben und schauen, was angezeigt wird. Eine Liste mit den Namen von diversen „Fake-Shops“ gibt es auch bereits unter www.auktionshilfe.info.

Sollte beim Zahlungsvorgang eine ausländische IBAN angezeigt werden, solltest du den Kauf besser abbrechen. (fno)