Erfurt: Polizisten stoppen betrunkene Frau – und finden DAS

Erfurt: Betrunkene Frau fährt in stehendes Auto. (Symbolbild)
Erfurt: Betrunkene Frau fährt in stehendes Auto. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Zu einem nicht ganz alltäglichen Verkehrsunfall wurde die Polizei Erfurt in der Nacht zu Samstag gerufen.

Eine 39-jährige Frau war mit ihrem VW in einen geparkten Ford gefahren. Der Halter meldete den Blechschaden der Polizei Erfurt – dabei sollte es aber nicht bleiben.

Erfurt: Betrunkene Frau fährt in stehendes Auto

Kurze Zeit später alarmierte der Halter des Fords erneut die Polizei. Die VW-Fahrerin wollte sich offenbar von der Unfallstelle erntfernen.

+++ Thüringen: 30-Jähriger geht in die Kneipe – dann fasst er einen fatalen Entschluss +++

Als die Polizisten eintrafen, stand die Frau schwankend auf der Straße. Auch der VW stand schräg auf der Straße. Die 39-Jährige Frau war so betrunken, dass bei ihr kein entsprechender Alkoholtest durchgeführt werden konnte.

-------------------

Mehr aus Thüringen:

-------------------

Tierische Überraschung auf Rücksitzbank

Die Polizei durchsuchte den VW der Frau und fand auf der Rückbank mehrere Hunde. Die Feuerwehr brachte die Tiere in einem Tierheim unter. Die Frau wurde für eine Blutentnahme mit zur Wache genommen.

Die Frau – sie beteuerte, nicht betrunken zu sein – filmte die Beamten mit ihrem Handy, obwohl sie das nicht durfte. Die Polizisten stellten deshalb das Handy sicher.

Beamte drei Stunden beschäftigt

+++ A71: Autofahrer schläft hinter dem Steuer ein – Kleinkinder schwer verletzt +++

Die VW-Fahrerin verursachte einen Schaden von 1400 Euro an beiden Autos. Mehrere Anzeigen wurden geschrieben. Und ihre Autoschlüssel wurden sichergestellt.

Die Polizisten waren über drei Stunden mit dem Vorfall beschäftigt. (mia)