Erfurt: VW-Bulli in Altstadt geklaut – Besitzer (33) erlebt riesige Überraschung

Die Polizei Erfurt fahndete nach einem VW-Bulli T3. (Symbolbild)
Die Polizei Erfurt fahndete nach einem VW-Bulli T3. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. Es ist einer der beliebtesten Kleinbusse: Der VW T3. Unter unter Bulli-Liebhabern gilt er als absoluter Klassiker. Ein 33-jähriger Mann aus Erfurt hat sich dementsprechend glücklich geschätzt, ein solches Auto zu besitzen.

Doch in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag der Schock: Der VW-Bulli war weg. Unbekannte hatten den robusten Volkswagen von einem Parkplatz am Juri-Gagarin-Ring in Erfurt gestohlen. Das ließ der Erfurter aber nicht auf sich sitzen.

VW-Bulli in Erfurt gestohlen – Besitzer startet Aufruf in sozialen Medien

Der Geschädigte zeigte den Diebstahl nicht nur bei der Polizei Erfurt an, sondern startete auch in sozialen Netzwerken eine private Fahndung nach seinem geliebten Bulli.

Sein Einsatz sollte sich auszahlen. Während die Beamten nach dem gestohlenen Auto fahndeten, meldete sich ein Zeuge persönlich bei dem 33-Jährigen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Zeuge findet geklauten VW-Bulli in Erfurt

Der Zeuge sah auf dem Stadtgebiet einen VW-Bulli, der ihm bekannt vorkam. Wie sich herausstellte, sollte es tatsächlich das gestohlene Fahrzeug des 33-Jährigen sein.

+++ A9 Thüringen: Schock-Video! Männer sterben auf Autobahn – unfassbar, wie Zeugen reagieren! +++

Wie die Polizei bestätigte, parkte der Kleinbus unverschlossen in der Straße Am Studentenrasen. Sichtbare Schäden konnte der Besitzer an seinem T3 nicht ausmachen. Lediglich eine große Werkzeugkiste aus dem Kofferraum fehlte.

Ein Verlust, der angesichts des wieder aufgetauchten Fahrzeugs sicher zu verschmerzen ist.

Ein Autodiebstahl in Prag schockte erst vor wenigen Tagen eine Familie. In dem gestohlenen Auto schlief zum Zeitpunkt des Diebstahls die erst sechs Monate alte Tochter. Wie die Geschichte ausging, liest du hier. (ak)