Erfurt: Mann findet gruseliges Tier in seiner Wohnung – „Was zur Hölle ist das?!“

In Erfurt hat ein Mann ein mysteriöses Tier in seiner Wohnung entdeckt. Das steckt dahinter.
In Erfurt hat ein Mann ein mysteriöses Tier in seiner Wohnung entdeckt. Das steckt dahinter.
Foto: dpa/Screenshot

Erfurt. Ein Mann aus Erfurt hat sich arg gewundert, als er kürzlich vor dem Fenster in seiner Wohnung ein Geräusch hörte, das deutlich mehr war als nur das übliche leise Summen eines bekannten Insekts.

Was da in seiner Wohnung umherflog (und offenbar wieder raus wollte), brummte laut und sah laut des Erfurters aus „wie eine kleine Fledermaus“.

Völlig perplex filmte der Mann das unbekannte Tier und teilte sein Video anschließend bei Facebook. Dort setzt er auf Schwarmwissen und fragt: „Was zur Hölle ist das?“

Erfurt: Mann entdeckt Riesen-Insekt in seiner Wohnung

Auf dem Filmchen in einer Erfurt-Gruppe bei Facebook ist zu sehen, wie ein großes, schwarzes, leicht bläulich schimmerndes Insekt an der Fensterscheibe herumflattert.

Doch damit nicht genug: Die Geräusche, die das Tier von sich gibt, sind nahezu gruselig: Das Brummen ist so dermaßen laut, dass draußen vor geöffnetem Fenster auch ein Rasenmäher laufen oder ein Motorrad vorbeifahren könnte.

„Was ist das für ein Tier?“ - rätselt der Mann aus Erfurt nun. So ein Riesen-Insekt habe er vorher noch nie gesehen. Er habe es auch schon berührt, was sehr schmerzhaft gewesen sei. Nun fragt sich der Erfurter auch: Ist es gefährlich?

-------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Erfurt: Busfahrer rastet aus: „Hirnraben!“ – Aus DIESEM Grund

Dieter Bohlen: Schock-Geständnis! Fans aus Thüringen rasten aus: „Kann es nicht fassen!“

Mehr aus Thüringen:

Hund „Cookie“ in Thüringen aus eigenem Garten entführt – Herrchen hat emotionale Botschaft

Thüringen: 6 Geheimtipps für die besten Ausflüge mit Kindern

-------------------

Wildbienen – so gefährlich sind sie wirklich

Doch andere Facebook-User beruhigen ihn schnell. Nein, das Tier ist nicht gefährlich. Es ist auch keine kleine Fledermaus. Die meisten vermuten, dass es sich um eine Holzbiene handelt.

Die blaue Holzbiene ist eine Wildbiene und ähnlich groß wie eine Hummel. Sie fällt durch ihr sehr lautes Brummen auf. Sorgen musste sich der Erfurter aber nicht machen: Holzbienen sind sehr friedfertig. Das sagt der Naturschutzbund (Nabu) über das blauschimmernde Insekt.

In Mitteleuropa ist die Holzbiene vor allem in Lebensräumen zu finden, die relativ warm sind. Im Mittelmeerraum zum Beispiel gehört sie zu den häufigsten Bienenarten.

Dennoch ist die Holzbiene eine gefährdete Tierart.

---------------------

Die blaue Holzbiene:

  • größte heimische Wildbienenart
  • blauschimmernden Flügel und metallisch-schwarz glänzender Panzer
  • lebt bevorzugt in Totholz
  • kann bis zu 28 Millimetern groß werden
  • In Thüringen wurde sie seit 1990 weniger als zehn Mal, unter anderem in Jena, Nägelstedt, Weida und Erfurt, nachgewiesen

---------------------

Der Mann aus Erfurt sollte also am besten einfach das Fenster aufmachen und hoffen, dass die Biene von selbst wieder nach draußen fliegt.

In der Facebook-Gruppe sind die meisten Erfurter total von dem blauschimmernden Insekt begeistert. Eine Frau schreibt: „Wir haben sogar ein Nest bei uns auf Terasse. Es war ein wunderbares Schauspiel.“

+++ „Hartz 4“-Empfängerin (23) feiert wilde Party – dann verändert sich ihr ganzes Leben +++

Eine andere Facebook-Nutzerin schreibt: „Das ist eine wunderschöne Holzbiene. Ich hoffe, du hast sie nicht platt gemacht.“ (fno)