Erfurt: Diese vier Stadtgebiete sollen Ortsteile werden – was es bedeutet

In der Stadtentwicklung von Erfurt tut sich was. (Symbolbild)
In der Stadtentwicklung von Erfurt tut sich was. (Symbolbild)
Foto: imago images / Bild13

Erfurt. Vier Stadtgebiete aus Erfurt sollen eigene Ortsteile werden.

Und das könnte dann nur der Anfang sein, berichtet die „Thüringer Allgemeine“.

Vier Stadtgebiete in Erfurt sollen Ortsteile werden

Demnach hat der Stadtrat in Erfurt einen Beschlussvorschlag von CDU und Linke beschlossen, dass diese Stadtteile bis Ende 2020 zu Ortsteilen werden:

  • Daberstedt
  • Hohenwinden
  • Ilversgehofen
  • Ringelberg

Sie sollen auch entsprechende Strukturen bekommen. Für die bestehenden Ortsteile soll sich nichts ändern. Gut möglich, dass danach noch weitere Ortsteile in Erfurt geschaffen werden, so die „Thüringer Allgemeine“.

---------------

Mehr aus Thüringen:

---------------

Die CDU sagt, das alles sei gut für die Stadtentwicklung. Für die SPD und die Freuen Wähler handelt es sich um eine Schnellschuss. (red)