Mädchen fährt mit der Bahn nach Berlin – doch in Erfurt ist plötzlich Endstation

In Erfurt nahm die Bahnreise für ein kleines Mädchen ein jähes Ende. (Symbolbild)
In Erfurt nahm die Bahnreise für ein kleines Mädchen ein jähes Ende. (Symbolbild)
Foto: Imago Images/Südraumfoto

Eine Bahn-Fahrt nach Berlin hat für ein zehnjähriges Mädchen in Erfurt ein jähes Ende gefunden. Die Zehnjährige wurde noch am Hauptbahnhof von der Polizei mitgenommen.

Wie sich herausstelle, lag bei dem Kind einiges im Argen.

Bahn: Mädchen (10) in Erfurt von Polizei empfangen

Laut der Beamten informierte eine Zugbegleiterin eines ICE am Donnerstagabend die Bundespolizei. Ihr sei ein Mädchen aufgefallen, dass ohne Begleitung Erwachsener in der Bahn saß.

Ausrufe im Zug nach etwaigen Begleitpersonen hatten keinen Erfolg. Der ICE befand sich auf der Fahrt von München in Richtung Berlin.

Auf Höhe Eisenach war die Zugbegleiterin auf das Mädchen aufmerksam geworden.

Bahn-Reise nach Berlin nimmt in Erfurt abrupt ein Ende

Beim Halt in Erfurt übergab sie die Zehnjährige an eine Streife der Bundespolizei.

Den Beamten gegenüber gab das Mädchen an, mit ihrer Mutter von Fulda nach Berlin reisen zu wollen. Beim Einstieg in den Zug hätten sie sich aus den Augen verloren.

Sämtliche Versuche den Aufenthalt der Mutter zu ermitteln blieben zunächst erfolglos. Erst in der Nacht gegen 1:30 Uhr klärte sich der Sachverhalt.

---------------------------------------

Mehr aus Erfurt:

Mehr aus Thüringen:

---------------------------------------

Mädchen hat gelogen – DAS war der wahre Grund

Die Polizei in Rüsselsheim suchte nach dem Mädchen, weil es von daheim abgängig war.

Nach einem Streit mit der Mutter hatte die Zehnjährige zunächst die Schule geschwänzt und sich dann auf dem Weg zum Bahnhof gemacht, wo sie in den Zug einstieg.

>> Passagier stirbt auf der Fahrt im ICE nach Bayern – Zugführer entsetzt über das Verhalten der Fahrgäste

Die Beamten übergaben die in Gewahrsam Genommene an die Kinder- und Jugendzuflucht ,,Schlupfwinkel'' in Erfurt. Von dort wurde die Zusammenführung von Mutter und Tochter organisiert. (aj)