Erfurt: Döner-Mann mit Messern lebensgefährlich verletzt – Richter kennt keine Gnade

Nach einer Messer-Attacke in Erfurt schwebte der Betreiber eines Döner-Ladens in Lebensgefahr. (Symbolbild)
Nach einer Messer-Attacke in Erfurt schwebte der Betreiber eines Döner-Ladens in Lebensgefahr. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. Hartes Urteil nach einem Messer-Angriff in Erfurt im vergangenen November! Damals hatte es einen Streit zwischen einem Mann (34) und dem Betreiber eines Döner-Ladens gegeben.

Über den Fall wurde nun vor Gericht verhandelt.

Das Landgericht Erfurt sah es als erwiesen an, dass der 34-Jährige zwei Küchenmesser gezückt und damit auf den Döner-Mann losgegangen war.

Messer-Attacke in Erfurt: Es war nicht der erste Vorfall

Bei der Urteilsfindung dürfte ein Fall aus dem Juli 2018 eine große Rolle gespielt haben. Schon da war der 34-Jährige mit einem Messer augefallen. Damals ging er mit einer Waffe auf einen Bekannten los.

+++ Mädchen fährt mit Bahn nach Berlin – doch in Erfurt passiert plötzlich DAS +++

Der konnte sich jedoch verteidigen und kam vergleichsweise glimpflich davon. Das Opfer erlitt lediglich kleinere Schnittwunden am Hals und zwei Fingern.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-------------------------------------

Verteidigung plädiert für milde Strafe

Trotzdem forderte die Verteidigung eine milde Haftstrafe von eineinhalb Jahren für den Wiederholungstätern. Der Richter kam dem nicht nach.

Die Staatsanwaltschaft forderte vier Jahre und drei Monate Haft für den Angeklagten. Das Urteil sollte noch höher ausfallen.

+++ RTL berichtet über Geisterzug in Thüringen – dann wird es noch viel schlimmer! +++

Stattdessen schickte das Gericht den 34-Jährigen für fünf Jahre hinter Gitter – neun Monate länger als die Staatsanwaltschaft gefordert hatte.

Not-Op rettet Döner-Mann nach Messer-Attacke das Leben

Bei der Verhandlung am Freitag ging es nicht nur um das Strafmaß, sondern auch um das Schmerzensgeld des Opfers. Der Betreiber des Dönerladens schwebte nach der Messer-Attacke in Lebensgefahr. Und überlebte nur danke einer Not-Operation.

+++ MDR: Nach Schießerei in Spielothek – ist Erfurt die Mafia-Hauptstadt? +++

Das Gericht sprach dem Mann letztlich 20.000 Euro zu. (ak mit dpa)