Erfurt: Über diese Neuerungen freuen sich Bahnfahrer in Thüringen

Ein ICE fährt im Hauptbahnhof von Erfurt ein. Der Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn bringt einige Neuerungen mit sich. (Archivbild)
Ein ICE fährt im Hauptbahnhof von Erfurt ein. Der Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn bringt einige Neuerungen mit sich. (Archivbild)
Foto: imago images / Steve Bauerschmidt

Erfurt. Es gibt gute Nachrichten für Bahn-Reisende in Erfurt und anderen Städten Thüringens! Der Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag bringt einige Neuerungen mit sich.

„Mit der Einführung eines Stundentakts auf der IC-Strecke München-Berlin über Erfurt wird die Bedeutung des Thüringer ICE-Kreuzes weiter aufgewertet“, findet Thüringens Infrastrukturminister Benjamin-Immanuel Hoff.

Fahrplanwechsel bei der Bahn: Auch Erfurt profitiert

Die neue Direktverbindung aus dem Vogtland nach Gera mit Anschluss an den IC nach Erfurt und ins Ruhrgebiet binde Ostthüringen besser an den Fernverkehr an, so der Minister. „Im Spät- und Nachtverkehr verbessern sich die Anschlüsse an den städtischen Nahverkehr in Erfurt, Jena und Gera.“

Die wichtigsten Veränderungen beim Nahverkehr:

Auf der Strecke Weischlitz – Greiz – Gera (KBS 541) übernimmt die Vogtlandbahn ein Zugpaar von der DB Regio AG. So entsteht eine umsteigefreie Direktverbindung aus dem Vogtland nach Gera mit Anschluss an den InterCity in/aus Richtung Jena – Erfurt – Ruhrgebiet.

Zur Verbesserung der Anschlüsse an den städtischen Nahverkehr in Erfurt, Jena und Gera verkehren im Spät- und Nachtverkehr einige Züge mit veränderten Zeiten. Das betrifft auch Anschlusszüge in Weimar in Richtung Kranichfeld und Apolda.

Neues auf der S-Linie zwischen Halle und Leipzig

Wegen Baumaßnahmen zwischen Lehndorf und Gößnitz werden die S-Linien Halle – Leipzig – Altenburg – Gößnitz – Zwickau (S 5x und S5) zeitlich angepasst. Der Halt Nöbdenitz wird zeitlich um eine Stunde verschoben, um trotzdem die Anschlüsse in Altenburg, Gößnitz und Glauchau gewährleisten zu können.

Dafür hält die RE-Linie Erfurt – Gera – Altenburg (RE 3) künftig in Nöbdenitz. Vom 25.05. bis 10.10.20 fährt die RE-Linie 3 baubedingt nur zwischen Gera und Schmölln. Zwischen Schmölln und Altenburg wird Schienenersatzverkehr eingerichtet.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Thüringen: Schwerer Unfall auf Kreuzung – drei Menschen im Krankenhaus

Wetter in Thüringen: Schnee und Glätte – Experten fürchten gefährliches Phänomen!

• Top-News des Tages:

Experte verrät, warum der Waschbär vom Erfurter Weihnachtsmarkt erschossen werden MUSSTE – „Genau richtig gehandelt“

MDR schmeißt Uwe Steimle raus! Rätsel um Jan Böhmermann – „Ein Angebot bekommen“

-------------------------------------

Der Zug um 19.38 Uhr der Erfurt-Bahn von Saalfeld über Bad Lobenstein-Blankenstein fährt künftig 10 Minuten später, um einen Busanschluss in Bad Lobenstein herzustellen. (ck)