Erfurt: Irre Flug-Manöver über der Stadt – das steckt dahinter

Stundenlang kreisten Flugzeuge über Erfurt. (Symbolbild)
Stundenlang kreisten Flugzeuge über Erfurt. (Symbolbild)
Foto: imago images / Karina Hessland

Erfurt. Mysteriöse Szenen in Erfurt am Montag: Dort begann gegen 10 Uhr morgens ein kurioses Schauspiel über den Dächern der Stadt.

Über Stunden dröhnte es vom Himmel in Erfurt – immer wieder zogen Flugzeuge im Tiefflug über die Stadt hinweg. Was für viele Zeugen des Spektakels wie eine Notlage wirkte, hat tatsächlich einen ganz anderen Grund.

Erfurt: Mysteriöse Szenen am Himmel über der Innenstadt

Ein Airbus flog zunächst über Weimar und schließlich in Richtung Erfurt. Aber anstatt am Flughafen in Bindersleben zu landen, kreiste das Flugzeug knapp eine Stunde über sämtliche Stadtteile von Erfurt.

So zeichnet sich zumindest die Route auf Flightradar24 – einem Live-Flug-Tracker, der den Luftverkehr in Echtzeit anzeigt.

Erfurt: Flugzeug folgt Flugzeug

Kaum war der eine Airbus vom Himmel verschwunden, befand sich auch schon der nächste in der Umlaufbahn. Bis zum späten Mittag sollte das Ganze dauern.

Der Lärm der Flugzeuge mag den ein oder anderen gestört haben - es gibt jedoch einen guten Grund dafür!

----------------

Mehr Themen aus Thüringen:

----------------

Flughafen Erfurt: Deswegen zogen die Flugzeuge ihre Kreise

Denn die Fluggesellschaft Eurowings nutzte den Flughafen Erfurt/Weimar gerade für die Ausbildung ihrer Piloten, wie Flughafen Sprecher Hans-Holm Böhm der Thüringer Allgemeinen verriet.

Dazu würden demnach Start- und Landeübungen durchgeführt. Für Montag waren mehrere Test-Flüge geplant, die bis zum Nachmittag beendet werden sollten.

Fluggesellschaften suchen sich für derartige Flugmanöver in der Regel Flughäfen aus, die vom Flugverkehr nicht so stark frequentiert seien. (aj)