Erfurt: 2020 ist das Jahr der Mega-Baustellen – „Das wird richtig heftig für alle!“

2020 wird das Jahr der Mega-Baustellen in Erfurt! Grund dafür ist die Bundesgartenschau 2021.
2020 wird das Jahr der Mega-Baustellen in Erfurt! Grund dafür ist die Bundesgartenschau 2021.
Foto: dpa

Erfurt. 2020 wird in Erfurt gebaut, was das Zeug hält. Sperrungen, Umleitungen,... mit all dem musst du im kommenden Jahr vermehrt rechnen.

Grund dafür ist die Bundesgartenschau 2021, die dann in Erfurt stattfinden soll. Dafür muss noch einiges getan werden. Baudezernent Alexander Hilge kündigte gegenüber dem „MDR“ bereits jetzt an: „Das wird richtig heftig für alle“. Vor allem für Autofahrer und Anwohner.

Erfurt: 2020 wird gebaut – für die Bundesgartenschau

So rät Hilge beispielsweise, im kommenden Jahr nicht unbedingt den Petersberg als Ausflugsziel anzusteuern. Denn dort müsste noch einiges getan werden. Im Frühjahr soll es laut „MDR“ mit den Projekten Panoramaweg und Aufzug losgehen. Über 3000 Quadratmeter müssten bepflanzt werden.

+++Erfurt: Bürger wollen Bäume auf dem Petersberg retten – doch jetzt der Schock+++

Auch rät der Baudezernent, die Bereiche um die Messe und die Gothaer Straße zu meiden. Dort würden nämlich im März die Bauarbeiten für den neuen Parkplatz oberhalb der Messe beginnen.

-----------------------------------

Mehr Themen aus Erfurt

Erfurt: Schock auf Krämerbrücke – „Wir sind erschrocken darüber, dass es...“

Fährst du DIESES Auto? Dann pass gut darauf auf – es ist der Liebling der Autoknacker

MDR zeigt beliebte DDR-Kultserie: Fans flippen aus – „Da kann Aschenbrödel einpacken!“

----------------------------------

Zehn Millionen Euro würden in die Hand genommen, damit dort pünktlich zur Bundesgartenschau 376 Autos und 51 Busse und parken könnten.

In den Sommerferien soll dann der Juri-Gagarin-Ring temporär gesperrt werden. Dort sei nämlich unterirdisch ein Brückenbauwerk einsturzgefährdet.

Mehr zu den Baustellen liest du hier <<<. (abr)