Erfurt: Mann ruft Nazi-Parolen – als die Polizei ihn stoppt, nimmt der Fall eine dramatische Wende

Einsatz für die Polizei in Erfurt! Ein Mann hat lautstark Nazi-Parolen gerufen. Als die Beamten ihn stoppten, passiert plötzlich DAS. (Symbolbild)
Einsatz für die Polizei in Erfurt! Ein Mann hat lautstark Nazi-Parolen gerufen. Als die Beamten ihn stoppten, passiert plötzlich DAS. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Erfurt. Die Polizei hat es zu Neujahr mit einem Mann in Erfurt zutun gehabt, der für reichlich Aufsehen gesorgt hat.

Nach Angaben der Polizei war der betrunkene 34-Jährige in Erfurt unterwegs und rief dabei lautstark verfassungsfeindliche, rechtsextremistische Parolen.

Erfurt: Mann richtet Waffe auf Polizisten

Die Beamten sprachen ihn nach eigenen Angaben an. Der 34-Jährige zückte prompt eine Waffe und richtete sie auf die Polizisten. Die konnten den Betrunkenen jedoch überwältigen, so dass niemand ernsthaft verletzt worde.

----------------------------------------

Mehr Themen aus Erfurt

Erfurt: Brand in Werkshalle – Großeinsatz der Feuerwehr

Erfurt: Mann will mit Fahrstuhl fahren – als sich die Türen öffnen, sieht er plötzlich DAS

Thüringen: Jugendliche durch Böller verletzt, Haus in Flammen – so lief die Silvesternacht

-----------------------------------------

Bei der Waffe handelte es sich laut Polizei um eine Schreckschusswaffe. Über einen Waffenschein verfügte der Mann nicht. Er hat nun mehrere Strafverfahren am Hals. (abr)