Erfurt: Schock in der Nacht! Unbekannte mit Feuer-Attacke auf Wohnhaus

Mitten in der Nacht bemerkten Anwohner das Feuer in Erfurt. (Symbolbild)
Mitten in der Nacht bemerkten Anwohner das Feuer in Erfurt. (Symbolbild)
Foto: Imago Images/Kamera24

Erfurt. Mitten in der Nacht ging der Notruf ein: In Erfurt schlugen vor einem Wohnhaus die Flammen in die Höhe. Offenbar hatte hier jemand sein Unwesen getrieben – dann wurde es brandgefährlich. Jetzt ist die Kripo auf Spurensuche.

Brand in Erfurt: Flammen lodern vor Wohnhaus

Wie die Polizei mitteilte, rückten die Einsatzkräfte am Donnerstagmorgen gegen 3.20 Uhr nach Erfurt-Marbach aus.

Dort war das Feuer ausgebrochen und drohte bereits sich auszubreiten. Anwohner hatten den Notruf alarmiert.

Offenbar hatte eine unbekannte Person Gartengeräte vor dem Haus in Brand gesetzt, heißt es von der Polizei. Die Flammen schlugen dann jedoch um sich.

-------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

-------------------------------------

Tatort Erfurt: Kripo sichert Spuren

Die Hausfassade, ein Vordach und ein Rollladen waren bereits in Mitleidenschaft gezogen worden. Durch das schnelle Einschreiten konnte die Feuerwehr jedoch Schlimmeres verhindern.

Der Brand breitete sich nicht weiter aus, die Anwohner kamen wohl mit dem Schrecken davon. Niemand wurde verletzt.

Der Schaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Die Kripo Erfurt sicherte am Tatort Spuren. Die Ermittlungen dauern noch an. (aj)