Adel Tawil kommt nach Erfurt! Sänger ganz offen: „Das war schon sehr erschreckend“

Adel Tawil tritt am 14. Januar in der Erfurter Messehalle auf. (Symbolbild)
Adel Tawil tritt am 14. Januar in der Erfurter Messehalle auf. (Symbolbild)
Foto: imago images / epd

Erfurt. Am Dienstag ist es soweit: Adel Tawil tritt mit seinem aktuellen Album „Alles lebt“ in der Messehalle in Erfurt auf. Einige Tage davor hat er der „Thüringischen Landeszeitung“ ein Interview gegeben.

Darin spricht der 41-jährige Sänger über sein kommendes Konzert in Erfurt, seinen Kollegen Clueso... und über einen Raketen-Alarm!

Adel Tawil: „Die Gefahr war so nah und real“

Als der Berliner Musiker auf Hawaii an seinen Songs arbeitete, erhielt er eines Morgens eine schockierende Warnung auf dem Handy: Ein Raketenangriff stünde bevor, alle sollten sofort Unterschlupf suchen, es sei keine Übung. „Es gab Panik auf den Straßen“, erzählt Adel Tawil im Interview mit der „Thüringischen Landeszeitung“. „Menschen haben sogar die Gullys geöffnet und aus Verzweiflung in der Hoffnung auf Schutz ihre Kinder da reingesteckt.“

------------------------------------

Das ist Adel Tawil:

  • Adel Salah Mahmoud Eid El-Tawil wurde am 15. August 1978 in Berlin geboren
  • Ende der 1990er Jahre war er als „Kane“ Mitglied der Boyband „The Boyz“
  • 2003 bildete er gemeinsam mit Annette Humpe das Musik-Duo „Ich + Ich“
  • Von 2001 bis 2014 war Adel Tawil mit Jasmin Tawil liiert
  • Im Sommer 2016 musste Tawil eine Tour aufgrund eines vierfachen Bruchs seines ersten Halbswirbels absagen
  • 2018 wurde Adel Tawil Vater

------------------------

Damals herrschten starke Spannungen zwischen den den USA und Nordkorea. „Das war schon sehr erschreckend, weil alles so nah war auf einmal und die Gefahr so real“, erinnert sich Tawil. Nach 38 Minuten die Erleichterung: Es handelte sich um einen Fehlalarm. Nur drei Stunden später nahm er den Song „Atombombe“ auf – „in der Gewissheit, dass ich diese Stimmung in einer Gesangskabine in Berlin nie wieder rüberbringen könnte.“

----------------

Mehr aus Erfurt:

----------------

Das komplette Interview mit Adel Tawil findest Du in der „Thüringischen Landeszeitung“.