Erfurt: Mann lässt Topf mit Öl unbeaufsichtigt – 65.000 Euro Schaden

Der Mann aus Erfurt versuchte erst, selbst den Brand zu löschen.
Der Mann aus Erfurt versuchte erst, selbst den Brand zu löschen.
Foto: Vesselin Georgiev

Riesige Rauchwolken waren am Samstag am Marbweg in Erfurt-Mittelhausen zu sehen. Die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Erfurt waren vor Ort. Eine Doppelhaushälfte stand in Brand.

+++ Erfurt: Dieser Imbiss in der Stadt ist MEGA beliebt – wir machen den Test! +++

Laut Polizei Erfurt soll ein Bewohner (66) einen Topf mit Öl erhitzt haben. Den ließ er vermutlich unbeaufsichtigt. Das Öl fing Feuer, breitete sich aus. Erst finden die Möbel Feuer, dann das ganze Haus. Der 66-Jährige versuchte selbst, den Brand zu löschen.

Erfurt: Anwohner will Brand selbst löschen

Der Mann wurde bei dem Versuch im Gesicht und leicht an der Hand verletzt. Im Helios-Klinikum in Erfurt wurde er ambulant behandelt.

+++ Erfurt: Traurige Nachricht aus dem Egapark! DARAUF musst du jetzt verzichten +++

Ein Nachbar rief für den Anwohner die Feuerwehr. Insgesamt 45 Einsatzkräfte aus Erfurt waren vor Ort. Sie konnten das Feuer unter Kontrolle bringen. Bei dem Feuer wurde auch das Dach der anderen Doppelhaushälfte beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 65.000 Euro. (ldi)