Frau geht mit Hund in Erfurt Gassi – dann beginnt der Albtraum

Eine Frau wollte in Erfurt mit ihrem Hund Gassi gehen. Doch dann passierte es... (Symbolbild)
Eine Frau wollte in Erfurt mit ihrem Hund Gassi gehen. Doch dann passierte es... (Symbolbild)
Foto: imago

Erfurt. Was für ein schreckliches Erlebnis für eine Frau und ihren Hund in Erfurt. Der Spaziergang endete in einem echten Desaster!

Die Frau passierte bei ihrem Rundgang mit Hund ein Grundstück im Süden von Erfurt. Plötzlich stürmten dort zwei unangeleinte irische Wolfshunde auf die beiden zu.

Frau will in Erfurt mit Hund Gassi gehen – doch dann passiert etwas Schreckliches

Mit diesen Tieren ist absolut nicht zu spaßen! Die Jagdhunde, die bis zu 80 cm Schulterhöhe erreichen können und auch mal um die 50 Kilogramm wiegen können, stürzten sich sofort auf den Hund der Frau.

Die beiden Hunde attackierten den kleineren Mischling der Spaziergängerin und bissen ihn mehrfach.

---------------------

Mehr aus Erfurt:

---------------------

Hunde greifen Mischling an

Die Besitzerin geriet in Verzweiflung. Sie versuchte noch, ihren Vierbeiner vor den beiden äußerst aggressiven Hunden zu schützen. Dabei wurde auch sie von den irischen Wolfshunden angegriffen und gebissen.

Ihr Mischling wurde bei der Attacke schwer verletzt. Gegen den Besitzer der anderen beiden Hunde hat sie Anzeige erstattet.

---------------------

Das ist ein irischer Wolfshund:

  • genauer Ursprung unbekannt
  • wurde früher zur Jagd auf Wölfe und andere große Tiere eingesetzt
  • Tiere wiegen circa 50 Kilo bei einer Durchschnittgröße von 80 cm Schulterhöhe
  • er gilt als die größte Hunderasse der Welt

---------------------

Der Zustand des kleinen verletzten Hundes ist bisher nicht bekannt.

+++ Erfurt: Parkgebühren ziehen an – deshalb wird das Parken bald teurer +++

Währenddessen sorgen außerdem Hunde-Halter in Erfurt für Ärger. Die Stadt ist mittlerweile stinksauer. Warum, das liest du hier <<<. (fno)