Erfurt: Elektroherd kracht auf Audi – die Geschichte dahinter ist absurd

In Erfurt landet ein Elektroherd auf einem Auto. (Symbolbild)
In Erfurt landet ein Elektroherd auf einem Auto. (Symbolbild)
Foto: imago images / teamwork

In Erfurt kam es am Sonntag zu einem Unfall der etwas anderen Art. Dabei wollte ein 56-jähriger Mann einen Elektroherd mit einer Sackkarre transportieren. Soviel sei schon mal verraten: Der Herd landete nicht dort, wo er sollte.

Zu dem Zeitpunkt waren die Straßen und Gehwege der Grolmannstraße in Erfurt schon sehr nass vom Regen. Der Mann kam auf dem Fußweg mit der beladenen Karre ins straucheln und verlor die Kontrolle, berichtet die Polizei Erfurt.

Erfurt: Herd kracht auf Audi

Dabei kippte der Herd von der Karre und fiel auf einen geparkten Audi. Nachdem der Mann den Schaden begutachtete, notierte er seine Kontaktdaten und schrieb eine kurze Nachricht. Die hinterließ er an dem Auto.

--------------

Weitere Themen aus der Region:

----------------

Nachbar ruft Polizei

Der 56-Jährige klingelte sogar am nächsten Wohnhaus, um den Besitzer des Audis zu finden. Das kam einem Anwohner ungewöhnlich vor und alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten bei dem Mann mit dem Elektroherd schließlich einen Alkoholwert von knapp zwei Promille fest.

+++ Thüringen: Frau will nur zur Arbeit gehen – doch dann begegnet sie IHM +++

Der Halter des Autos wurde über den Schaden informiert. (mia)