Karnevals-Chaos in Erfurt – Umzug auf der Kippe

Der Karnevalsumzug in Erfurt steht auf der Kippe!
Der Karnevalsumzug in Erfurt steht auf der Kippe!
Foto: imago

Erfurt. Krisensitzung in Erfurt – auch bei der Erfurter Karnevalsgesellschaft! Offenbar stand der Karnevalsumzug in der Landeshauptstadt in diesem Jahr auf der Kippe.

Fällt das Event ins Wasser?

Karneval in Erfurt auf der Kippe!

Am Sonntag, 23. Februar, soll sich ein großer Karnevalsumzug durch Erfurt schlängeln. Doch offenbar stand erst nicht fest, ob er überhaupt stattfinden kann, berichtete die Thüringer Allgemeine Zeitung am Freitag.

Problem sei die Finanzierung des Umzugs. Die sollte eigentlich am Mittwochabend vom Stadtrat beschlossen werden – doch die Sitzung fiel aus wegen des Eklats bei der Ministerpräsidentenwahl.

Daraufhin sorgte sich die Gemeinschaft Erfurter Carneval (GEC) um das ganze Projekt.

Das Skurrile: Der überraschend gewählte und nach 24 Stunden als Ministerpräsident zurückgetretene Thomas Kemmerich ist nun ausgerechnet kein Geringerer als der Präsident der Karnevalsgesellschaft. Inzwischen hat er seinen sofortigen Rücktritt zurückgezogen.

---------------------

Mehr aus Erfurt:

---------------------

Karnevals-Chaos – Wie geht es weiter?

Im Haushalt ist ein städtischer Zuschuss für den Karnevalsumzug eingeplant: 35.000 Euro – etwa die Hälfte der Gesamtkosten.

Laut Thüringer Allgemeine sei das Problem aber, dass die Stadtrats-Sitzung erst am 26. Februar nachgeholt wird und frühestens dann der Zuschuss bestätigt werden könne – also drei Tage nachdem der Umzug eigentlich schon hätte stattfinden sollen.

Am Freitagnachmittag kam dann aber doch die gute Nachricht: Der Umzug könne nach Angaben der Veranstalter stattfinden!

In einer Kita in Erfurt findet kein bunter Umzug statt, denn eine Kita hat ein Kostüm-Verbot ausgesprochen. Erfahre hier mehr. (fno)