Erfurt: Mann will Verlust seines Ausweises anzeigen – jetzt sitzt er im Knast

Ein Mann aus Erfurt hatte seinen Ausweis verloren. Doch es kam für ihn noch dicker! (Symbolbild)
Ein Mann aus Erfurt hatte seinen Ausweis verloren. Doch es kam für ihn noch dicker! (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. Nicht besonders gut gelaufen ist es für einen Mann aus Erfurt. Erst verlor der 33-Jährige seinen Ausweis – und jetzt sitzt er im Knast!

Erfurt: Mann verliert seinen Ausweis – und trifft folgenschwere Entscheidung

Der 33-jährige Mann aus Erfurt hatte am Mittwoch wohl bemerkt, dass sein Personalausweis abhandengekommen ist. Um den Verlust zu melden, entschied er sich, das Erfurter Polizeirevier im Süden der Stadt aufzusuchen und eine Verlustanzeige aufzugeben.

Doch das nahm für ihn kein gutes Ende.

Als die Polizei die Personalien des Mannes aufnahm, stellte sie nämlich Erstaunliches fest.

----------------------

Mehr aus Thüringen:

----------------------

Mann geht zur Polizei – und landet im Knast

Gegen den Mann lagen zwei offene Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Erfurt vor. Der 33-Jährige wurde festgenommen und noch am gleichen Tag in ein Thüringer Gefängnis gebracht.

Da bei der Durchsuchung des Mannes geringe Mengen Drogen aufgefunden wurden, muss er sich nun außerdem wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (fno)