Edeka in Erfurt: Mann beim Einkaufen sprachlos – „Man glaubt es kaum!“

Ein Mann erlebt beim Einkaufen in einem Edeka-Markt in Erfurt etwas Erstaunliches. (Symbolbild)
Ein Mann erlebt beim Einkaufen in einem Edeka-Markt in Erfurt etwas Erstaunliches. (Symbolbild)
Foto: imago images / Noah Wedel

Erfurt. Bei Edeka gilt in allen Märkten in Erfurt die Abstandsregel. Einige Geschäfte beschränken die Zahl der Menschen pro Einkaufswagen sogar auf eine Person. Zusammen bei Edeka den Wocheneinkauf machen, das geht in Zeiten von Corona derzeit nicht.

Ein Mann berichtet jetzt von seinen Erlebnissen in einem Edeka-Markt in Erfurt.

In der Facebook-Gruppe „Erfurt City – Unsere schöne Stadt“ schildert Rene sein Einkaufserlebnis bei Edeka am Moskauer Platz und begeistert damit die Nutzer. Denn statt leeren Regalen und Menschen, die sich um Klopapier bekriegen, findet er ein ganz anderes Szenario vor.

Edeka in Erfurt ergreift Maßnahmen gegen Corona

Er schreibt: „Ich habe den ruhigen Zeitpunkt abgewartet zum Einkauf bei Edeka. Konnte in Ruhe einkaufen. Ja, man glaubt es kaum: Ich habe alles bekommen für den normalen Einkauf. Das hat mich gewundert.“

Auch die anderen Edeka-Kunden haben ihm imponiert. Wirklich jeder soll den Abstand von zwei Metern zueinander eingehalten haben. Das Krasseste: Hygiene-Produkte waren vorhanden.

Um die Verkäufer zu schützen, hat Edeka laut Rene zu zwei Maßnahmen gegriffen. „Die Verkäuferin war durch eine Scheibe geschützt. Geld musste man in eine große Schale tun. Und das Restgeld in der Schale zurück.“

---------

Mehr News aus Erfurt:

Corona-Wahnsinn in Erfurt: Verzweifelte Mutter will Spielzeug ihrer Kinder ausgerechnet für DAS eintauschen

Hund: Mann geht in Erfurt mit Tier spazieren – und erlebt böse Überraschung

Erfurt: Stadt versinkt plötzlich in der Dunkelheit – DAS ist der Grund

---------

Edeka: Bericht gibt Menschen in Erfurt Hoffnung

In den letzten Tagen habe er andere Szenen erlebt. Umso mehr freut er sich: „Das war echt ein Einkaufserlebnis.“ Renes Erzählung gibt den Menschen in Erfurt einen kleinen Hoffnungsschimmer, dass sie die Krise bald überstehen werden. Ein Nutzer schreibt: „Dein Bericht tut einfach nur gut!“

+++ Erfurt: Anger wie leergefegt! Jetzt verschwindet auch noch DAS +++

So ein Bild dürfte für alle Menschen in Erfurt in der aktuellen Lage selten sein. So haben Hamster-Käufe für viel Ärger und Frust bei Menschen gesorgt, die ohne Erfolg nach Klopapier, Mehl und Nudeln suchten. Doch warum hamstern wir? Das erklärt Prof. Dr. Tillmann Betsch, Verhaltensforscher an der Universität Erfurt. Hier erfährst du mehr <<< (ldi)