Erfurt: Arzt kauft Mundschutzmasken – das bereut er jetzt zutiefst

Erfurt: Ein Arzt bestellt Atemschutzmasken aus Russland – und bereut das nun zutiefst (Symbolbild).
Erfurt: Ein Arzt bestellt Atemschutzmasken aus Russland – und bereut das nun zutiefst (Symbolbild).
Foto: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa

Erfurt. So hatte sich das ein Arzt aus Erfurt vermutlich nicht vorgestellt. Als sein Vorrat an Mundschutzmasken knapp wurde, bestellte er aus Russland ein neues Paket mit 300 Masken.

Doch statt einem neuen Vorrat an Masken, hat diese Idee den Mediziner aus Erfurt in eine missliche Lage gebracht.

Erfurt: Paket landet beim Zoll – blöd für den Arzt

Denn der Arzt Volker Kieselstein hat die Rechnung ohne den Zoll gemacht. Nachdem das Paket in Deutschland angekommen war, landete es bei den Zollbeamten in Erfurt – und die beharren auf ihre Vorschriften.

Sie forderten den Mediziner auf, die Masken zu Versteuern. „Da die Zollbeamten zur Berechnung der Steuer aber die horrenden Preise hernehmen, die derzeit im Internet für solche Masken aufgerufen werden, kämen wir auf etwa 1.000 Euro, zu zahlen in bar“, erzählt Kieselstein der Thüringer Allgemeinen.

Zoll bleibt stur

Noch dazu sei ihm unterstellt worden, dass er die Masken gewinnbringend weiterverkaufen wolle. Doch damit nicht genug: Selbst Ministerpräsident Ramelow konnte dem Mediziner nicht weiterhelfen.

Denn die Beamten bleiben stur: „Wir müssen uns schon an die gesetzlichen Vorschriften halten“, sagt Holger Giersberg, Sprecher des Hauptzollamtes Erfurt der .

Auch Spenden ist verboten

Ausgenommen von den strengen Reglungen seien nur Hilfsorganisationen. Doch auch Kieselsteins Vorschlag, die Masken der katholischen Kirche zu spenden, lehnte das Zollamt ab. Das Paket sei schließlich an ihn adressiert.

--------------------

Mehr zum Thema Coronavirus in Thüringen:

Edeka, Aldi & Lidl Thüringen: Das musst du wegen Corona jetzt UNBEDINGT beachten!

Coronavirus in Thüringen: Regierung sagt DIESE Veranstaltung ab – ein Detail ist besonders tragisch

Corona in Thüringen: Diese Erfindung soll Menschen vor der Krankheit bewahren – kann das gelingen?

--------------------

Der Mediziner weiß sich nicht mehr zu helfen und ist zutiefst frustriert: „Hier geht es doch nur um ein kleines Hilfspaket, das wir dringend benötigen.“ Gerade derzeit benötigen Ärzte die Masken besonders dringend. (lh)