Erfurt führt DIESE traurige Statistik in Thüringen an

Zwar ist die Zahl der Verkehrsunfälle rückläufig, allerdings zeigt sich für Thüringen eine andere besorgniserregende Tendenz. (Symbolbild)
Zwar ist die Zahl der Verkehrsunfälle rückläufig, allerdings zeigt sich für Thüringen eine andere besorgniserregende Tendenz. (Symbolbild)
Foto: Imago Images/7aktuell

Erfurt. 92 Menschen haben in Thüringen ihr Leben verloren, 1.656 wurden schwer verletzt – und das in nur einem Jahr! Erfurt darf sich leider gleich zweimal als trauriger Spitzenreiter behaupten. Doch eine Region im Freistaat wurde noch viel häufiger vom Unheil heimgesucht als jede andere!

Es sind nicht nur bloß Zahlen, sondern tragische Schicksale und verlorene Menschenleben, die in der Unfall-Statistik 2019 jüngst in Thüringen präsentiert worden.

Erfurt mit traurigen Spitzenplätzen: So viele Menschen verunglückten in Thüringen

Zwar ist die Zahl der Verkehrsunfälle im Vergleich zu den letzten Jahren rückläufig, allerdings zeigt sich dafür in der Unfall-Statistik für Thüringen eine neue besorgniserregende Tendenz.

Die Polizei registrierte 2019 insgesamt 55.790 Verkehrsunfälle. Das sind 701 Unfälle weniger als 2018, was einem Rückgang dieser Zahl um 1,2 Prozent innerhalb eines Jahres entspricht.

Verkehrsunfälle in Thüringen insgesamt 5.831

  • Erfurt 6.075
  • Jena 2.949
  • Gera 2.455
  • Weimar 1.846

+++ Coronavirus in Thüringen: Neun Todesfälle ++ jetzt auch noch Betrugsmasche im Umlauf – HIER musst du vorsichtig sein! +++

Verunglückte Personen in Thüringen 7.617

  • Erfurt 705
  • Jena 347
  • Gera 312
  • Weimar 250

Unfälle rückläufig – aber es gibt eine erschütternde Tendenz

Auch in einem mittelfristigen Vergleich sind die Unfallzahlen 2019 damit niedrig: Sie liegen nach Angaben des Innenministeriums unter dem Mittelwert der vergangenen fünf Jahre.

Besorgniserregend ist die Entwicklung der Unfall-Zahlen der jungen Autofahrer!

So sind 2019 deutlich mehr junge Autofahrer in Unfälle verwickelt worden. Bei 1.065 Unfällen im vergangenen Jahr waren Fahrer im Alter zwischen 18 und 25 beteiligt – ein Anstieg von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

–––––––––––––––

Mehr Nachrichten aus Thüringen

–––––––––––––––

Auch die Zahl der durch Fahrer in dieser Altersgruppe verursachten Unfälle hat von 2018 auf 2019 um 4,8 Prozent zugenommen. „Diese Altersklasse ist im Verhältnis zu ihrem Bevölkerungsanteil weiterhin überproportional am Verkehrsunfallgeschehen beteiligt“, hieß es dazu aus dem Innenministerium. Georg Maier appellierte, an alle jungen Auto- und Motorradfahrer, sich im Straßenverkehr respekt- und rücksichtsvoll zu verhalten.

Erfurt: Die meisten Unfälle passieren HIER

Traurige Spitzenplätze hat die Stadt Erfurt in der Unfall-Statistik gleich zwei Mal erreicht. 705 Menschen sind allein in der Landeshauptstadt im vergangenen Jahr verunglückt. Fast doppelt so viele wie in der zweitgrößten Stadt Thüringen in Jena.

In Erfurt haben sich mit 6.075 Unfällen auch insgesamt wesentlich mehr ereignet als in Jena.

Landkreise mit den meisten Verkehrstoten in Thüringen

Die meisten Verkehrstoten jedoch hat es im vergangenen Jahr im Saale-Orla-Kreis gegeben. Dort verloren 14 Menschen im Straßenverkehr ihr Leben. Danach folgen mit knapp der Hälfte tödlich Verunglückter Saale-Holzland-Kreis (7), Kyffhäuserkreis (7) und der Landkreis Greiz (6).

Verkehrstote in Thüringen 92

  • Erfurt 2
  • Jena 3
  • Gera 3
  • Weimar 1

Raser verursachen die meisten Unfälle!

Autofahrer, die zu schnell unterwegs sind, verursachen den Zahlen nach noch immer die meisten Unfälle. Maier sagte, die Statistik zeige zudem auch, dass die Mehrzahl der Unfälle mit Fahrradfahrern von den Zweiradfahrern selbst verschuldet worden seien.

Verkehrssicherheit sei aufgrund dieser und ähnlicher Befunde ein Dauerthema in der Gesellschaft. „Kein Menschenleben darf durch Unachtsamkeit und Respektlosigkeit im Straßenverkehr gefährdet werden“, sagte Maier.