Erfurt: Gruppe chillt trotz Corona im Park – die Polizei glaubt nicht, wer dabei ist

Ein paar Erfurter wollten sich bei dem Wetter nicht an die Corona-Auflagen halten – mit Folgen (Symbolbild).
Ein paar Erfurter wollten sich bei dem Wetter nicht an die Corona-Auflagen halten – mit Folgen (Symbolbild).
Foto: dpa

Erfurt. Auch in Erfurt gilt wegen der Corona-Pandemie Kontaktverbot. Daran will sich bei den frühlingshaften Temperaturen offenbar nicht jeder halten. Ein Ehepaar aus Erfurt hat den Vogel am Wochenende aber wirklich sprichwörtlich abgeschossen!

Es war bestes Wetter am Wochenende in Erfurt. Für eine Gruppe von sechs Personen offenbar Grund genug, sich über das Kontaktverbot hinwegzusetzen. Am Sonntagabend hatten sie es sich im Südpark gemütlich gemacht. Doch dann kam die Polizei. Und das sollte einem Ehepaar noch zum Verhängnis werden.

Erfurt: Treffen im Südpark trotz Kontaktverbot – Polizei landet „Glückstreffer“

Bei der Kontrolle der Gruppe entdeckte die Polizei in Erfurt einen zur Festnahme ausgeschriebenen Mann entdeckt. Und das war noch nicht alles.

Da der 40-Jährige die fällige Summe von mehreren hundert Euro nicht bezahlen konnte, habe man ihn mit auf die Wache genommen. Hier erschien wenig später die Ehefrau, um ihren Mann auszulösen. Dabei staunten die Beamten nicht schlecht, dass auch diese zur Festnahme ausgeschrieben war.

----------

Mehr News aus Thüringen:

----------

Ehepaar per Haftbefehl gesucht

Sie aber hatte dann tatsächlich genug Geld dabei, um alle ausstehenden Geldstrafen der Haftbefehle bezahlen – 650 Euro musste sie hinblättern.

+++ Corona hat Thüringen im Griff – und jetzt rollt auch noch DIESE Seuche an! Sie breitet sich rasant aus +++

Somit habe man das Ehepaar wieder auf freien Fuß gesetzt, wie Polizei Erfurt mitteilte. Wegen welcher Delikte die Haftbefehle auf das Ehepaar lauteten, konnte die Polizei Erfurt am Montagmorgen nicht sagen. (aj mit dpa)