Erfurt: Zoll kontrolliert Pakete – darin machen die Beamten eine brisante Entdeckung

Der Zoll Erfurt hat bei einer Paket-Kontrolle einen Steuerbetrug aufgedeckt. (Symbolbild)
Der Zoll Erfurt hat bei einer Paket-Kontrolle einen Steuerbetrug aufgedeckt. (Symbolbild)
Foto: imago images / photothek

Erfurt. Das Hauptzollamt Erfurt hat bei einer Kontrolle in einem Post-Verteilzentrum im Landkreis Mittelsachsen illegale Machenschaften aufgedeckt.

Die Beamten aus Erfurt stellten am vorletzten Mittwoch fünf Pakete sicher. Zwei Tage später sollten sie erneut an gleicher Stelle fündig werden.

Zoll Erfurt stellt acht Pakete aus dem Ausland sicher

Wie die Behörde mitteilte, öffneten Beamte in der letzten Woche zunächst fünf Pakete aus der Tschechischen Republik. Beim Anblick des Inhalts staunten sie nicht schlecht.

In den Paketen befanden sich insgesamt 8.952 Zigaretten mit tschechischer Steuerbanderole. Zwei Tage später sollten die Beamten weitere 5.456 Zigaretten finden. Macht insgesamt über 14.400 Stück.

Die Einfuhr von Zigaretten aus dem Ausland ist grundsätzlich nicht verboten. Doch nicht in dieser Größenordnung

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus Erfurt:

Mercedes fackelt in der Nacht komplett ab – Polizei Erfurt hat schlimmen Verdacht

Bodo Ramelow findet Zettel beim Gassigehen und ist wütend: „Der Hund hat zum Glück nicht daran geschnüffelt“

• Top-News des Tages:

Thüringen: Frau geht durch Garten – als sie DAS entdeckt, bekommt sie den Schreck ihres Lebens

„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Team beginnt mit Dreh – Fans reagieren wütend: „Riskant und unnötig“

-------------------------------------

So viele Zigaretten darfst du aus Tschechischen Republik mitbringen

Wer über die Grenze fährt, darf vier Stangen Zigaretten (800 Stück) steuerfrei einführen.

Aber: „Der Erwerb von Tabakwaren in einem anderen Mitgliedstaat der EU ist nur dann steuerfrei, wenn die Tabakwaren für den Eigenbedarf selbst im anderen Mitgliedstaaten erworben und nach Deutschland befördert werden. Erfolgt der Versand per Post müssen die Zigaretten mit deutschen Steuerzeichen versehen sein und es wird immer von einem gewerblichen Zweck ausgegangen. Dieser ist nicht steuerfrei.“, so Jessica Weigand, Pressesprecherin des Hauptzollamtes Erfurt.

+++ Corona-Hotspots Greiz und Sonneberg kämpfen gegen Infektionswelle – eine Sache ist dabei besonders schräg +++

Die Pakete waren von der Tschechischen Republik aus für verschiedene Abnehmer in Deutschland bestimmt. Sie werden die Adressaten allerdings nie erreichen. Die Ermittlungen der Zollbehörde dauern an. (ak)