Erfurt: Mann bezahlt Strafbefehl – darauf folgt direkt die nächste Anzeige

Eigentlich wollte der Mann in Erfurt eine Strafe ausbügeln und handelte sich direkt die nächste ein. (Symbolbild)
Eigentlich wollte der Mann in Erfurt eine Strafe ausbügeln und handelte sich direkt die nächste ein. (Symbolbild)
Foto: imago images

Erfurt. Einen Vorfall der besonderen Art erlebte gestern Vormittag eine Mitarbeiterin der Zahlstelle aus dem Amtsgericht Erfurt. Dass reumütige Menschen an der Kasse ihre Strafbefehle begleichen, ist dort für die Angestellten Alltag

Ein 52-Jähriger dachte wohl, er sei besonders findig.

Erfurt: Mann muss Strafe zahlen – und versucht Trick

Der Mann aus Erfurt versuchte kurzerhand, den vorliegenden Strafbefehl mit Falschgeld zu bezahlen.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, hatte er zu diesem Zweck so genanntes „Movie Money“ im Wert von 300 Euro dabei, das bei Filmdrehs verwendet wird.

_____________

Mehr Themen aus Erfurt:

_____________

In der Zahlstelle des Amtsgerichts sei dies am Donnerstag sofort aufgefallen, hieß es. Der 52-Jährige erhielt eine Anzeige wegen Betrugs.