Erfurt: Betreiber des Maislabyrinth haben traurige Nachricht – Fans enttäuscht

Das Maislabyrinth aus Erfurt hat leider traurige Nachrichten... (Symbolbild)
Das Maislabyrinth aus Erfurt hat leider traurige Nachrichten... (Symbolbild)
Foto: imago

Erfurt. Traurige Nachrichten aus Erfurt! Die Betreiber des Maislabyrinths haben leider keine guten Nachrichten für die Erfurter in diesem Sommer. Die Fans sind traurig: „Wir hatten uns schon so gefreut.“

Erfurt: Maislabyrith mit traurigen Neuigkeiten

„Leider müssen wir Euch verkünden, das diese Saison 2020 unser Maislabyrinth nicht öffnet!“, schreiben die Betreiber des Freizeit- und Veranstaltungsgeländes in Erfurt bei Facebook.

Nach langem Zögern sei man jedoch zu der Entscheidung gekommen, lieber dieses Jahr nicht zu starten und „all unsere Kraft für ein Come-back in 2021 zu legen.“

---------------------

Mehr Themen:

Corona an Vatertag: Bollerwagen-Tour und Grillparty – DAS ist verboten in Thüringen

Coronavirus Thüringen: Mundschutz zum Schwimmen? So reagiert das Gesundheitsministerium

Corona in Thüringen: Aufnahmestopp in Klinik – Infizierte Mitarbeiterin hat möglicherweise 100 Menschen angesteckt

---------------------

Zu hohe Auflagen – Maislabyrinth bleibt geschlossen

Die Auflagen aufgrund des Coronavirus seien so hoch, dass „das Labyrinth nicht das wäre, wie all die Jahre zuvor!“

Viele Erfurter und Thüringer sind traurig:

  • „sehr bedauerlich, aber trotzdem richtig und konsequent“
  • „Ich hätte gedacht gerade dort, wo es sich ja prima verteilt, wäre eine Öffnung möglich?“
  • „So traurig. Wären wieder gern mit unseren Unstrut-Lamas zu euch gekommen“
  • „Wir haben uns schon so sehr auf Pfingstsonntag gefreut. Schade. Hoffentlich klappt es nächstes Jahr wieder“
  • „Oh wie schade! Ich hab mich auf die Sommerfrische bei euch gefreut!“

„Wir nutzen die Gelegenheit und genießen den Sommer und freuen uns auf ein wunderbaren und einzigartigen neuen Hafen für groß und klein“, versprechen die Betreiber des Labyrinths. (fno)