Erfurt: Streit an Vatertag eskaliert – dann schlägt ein Angreifer mit diesem ungewöhnlichen Gegenstand zu

Erfurt: Die Polizei musste einen Streit am Vatertag schlichten. (Symbolbild)
Erfurt: Die Polizei musste einen Streit am Vatertag schlichten. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. In Erfurt ist am Vatertag ein Streit eskaliert, bei dem einer der Streithähne eine extrem unübliche Waffe zückte.

Zwei stark alkoholisierte zwei Männer, 21 und 27 Jahre alt, sind an diesem Abend in der Schlösserstraße in Erfurt auf einen 52-Jährigen getroffen.

Erfurt: Streit an Vatertag eskaliert

Sie beleidigten den älteren Passanten wegen seiner Nationalität und gingen dann aggressiv und bedrohlich auf ihn zu.

Da der 52-Jährige einen Angriff befürchtete, holte er kurzerhand sein Kettenfahrradschloss hervor und schlug damit nach dem 21-Jährigen. Der wurde dadurch leicht verletzt.

--------------

Mehr Themen:

Erfurt: Mann will Bratwurst essen – plötzlich hat er eine Schaufel im Gesicht

Erfurt: Autokonzerte auf Messegelände – diese Stars sind dabei

Erfurt: Betreiber des Maislabyrinth haben traurige Nachricht – Fans enttäuscht

--------------

27-Jähriger verbringt die Nacht auf der Wache

Die Polizei wurde hinzugerufen. Der 27-Jährige suchte auch dann noch Streit, als die Beamten längst eingetroffen waren.

Er leistete Wiederstand und musste von der Polizei gefesselt werden. Da er sich nicht beruhigte, wurde er in Gewahrsam genommen. (vh)