Erfurt: Für Buga 2021 – Neue Urwaldpflanzen kosten Tausende Euro

Im Egapark in Erfurt wurden nun 53 exotische Urwaldpflanzen für die Buga 2021 angeliefert. (Symbolbild)
Im Egapark in Erfurt wurden nun 53 exotische Urwaldpflanzen für die Buga 2021 angeliefert. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. Im neuen Buga-Urwaldhaus im Egapark in Erfurt sind die ersten Pflanzen eingezogen.

Die 53 tropischen Großgewächse wurden am Dienstag aus den Niederlanden mit zwei Sattelschleppern zum Danakil-Komplex in die Thüringer Landeshauptstadt gebracht, wie die Stadtwerke Erfurt mitteilten.

Für die Buga 2021 gibt es in Erfurt nun neue Urwald-Pflanzen

Der nach der Danakil-Wüste in Äthiopien benannte Komplex besteht aus einem Wüsten- sowie einem Urwaldhaus und ist das Vorzeigeprojekt für die Bundesgartenschau (Buga) im nächsten Jahr.

------------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------------

Der Liefertermin für die grünen Exoten war aufgrund der Eisheiligen schon einmal verschoben worden, da die tropischen Gewächse keine Minusgrade vertragen. Die größte Pflanze ist eine Schefflera von acht Metern Höhe. Aber auch ein Leberwurstbaum mit zehn Kilogramm schweren Früchten in Form einer Wurst sowie ein Gurkenbaum mit Sternfrüchten und ein Jackfruchtbaum wurden gepflanzt.

Pflanzen haben Wert von 60.000 Euro

Die 53 Großgewächse haben den Angaben zufolge einen Wert von 60.000 Euro. Sie werden im Urwaldhaus mit Gewächsen aus den alten Schauhäusern des egaparks ergänzt.

>>> Erfurt: Endlich! Egapark macht wieder auf – doch auf diese Einschränkungen musst du dich einstellen

Trotz der derzeitigen Corona-Pandemie soll die Buga wie geplant am 23. April 2021 eröffnen und bis zum 10. Oktober 2021 Besucher empfangen. Rund 180 Millionen Euro werden dafür in Erfurt verbaut. Neben dem egapark und dem Petersberg in der Landeshauptstadt gehören noch 25 Außenstandorte in Thüringen dazu. (fb/dpa)