Erfurt: Mann baut Unfall – als die Polizei eintrifft, traut sie ihren Augen kaum

Die Polizei Erfurt hat einen Autofahrer kontrolliert und etwas Schockierendes festgestellt. (Symbolbild)
Die Polizei Erfurt hat einen Autofahrer kontrolliert und etwas Schockierendes festgestellt. (Symbolbild)
Foto: imago

Erfurt. Die Polizei Erfurt hat am Freitag einen Autofahrer kontrolliert, der einen Unfall gebaut hatte. Als die Beamten in überprüften, stellten sie etwas Schockierendes fest.

Erfurt: Polizei kontrolliert Unfallfahrer – und findet DAS

Der 60-jährige Autofahrer war am Mittag rückwärts in eine Einbahnstraße in Erfurt gefahren und war dort mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Die Besitzerin des beschädigten Autos rief die Polizei.

Der Schaden am Auto viel gering aus, stellte die hinzugerufene Polizei fest. Allerdings fiel den Beamten auch noch etwas anderes auf.

------------------

Mehr aus Erfurt:

Deutsche Bahn: Neue ICE-Verbindung ab Erfurt – hierhin kannst du bald reisen!

Erfurt: Ladenbesitzer auf der Krämerbrücke geschockt – „Etwas seltsames Einkaufsverhalten“

Erfurt wird zur Hochsicherheitszone – deswegen wird die Innenstadt abgeriegelt

------------------

Der Unfallfahrer hatte Alkohol getrunken – und zwar keine unerhebliche Menge: fast drei Promille ergab ein Atemalkoholtest!

Schockierend kam dann auch noch dazu, dass im Auto des Mannes seine beiden Enkelkinder im Alter von 8 Jahren saßen. Sie blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt.

Gegen den 60-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (fno)