Galeria Karstadt Kaufhof schließt 62 Häuser – DAS wird aus der Filiale am Anger in Erfurt

Was wird aus der Filiale am Anger in Erfurt? (Archivbild)
Was wird aus der Filiale am Anger in Erfurt? (Archivbild)
Foto: imago images/Data73

Erfurt. Es hat sich schon lange angekündigt, nun ist es Gewissheit: Die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof schließt 62 ihrer rund 170 Filialen.

Doch was wird aus dem Geschäft am Anger in Erfurt? Dazu hat sich nun die Stadt zu Wort gemeldet.

Galeria Karstadt Kaufhof: Das wird aus der Filiale in Erfurt

Und die sagt ganz klar: Die Erfurter dürfen aufatmen! Die Erfurter Filiale von Galeria Karstadt Kaufhof bleibt nämlich erhalten. „Die Erleichterung ist nicht nur bei der Mitarbeiterschaft und den Erfurterinnen und Erfurtern groß, sondern auch bei Erfurts Stadtspitze", schreibt die Verwaltung.

+++Jena: Wanderer im Rautal unterwegs – dann macht er eine beängstigende Entdeckung+++

Seit 1994 ist die Warenhauskette nämlich Hauptmieter im Anger 1. Demnach würde es für Thüringens Landeshauptstadt eine wichtige Rolle spielen. „Es ist das einzige Kaufhaus in Erfurt mit Komplettangebot“, so Steffen Linnert, Erfurts Beigeordneter für Finanzen und Wirtschaft.

----------------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Erfurt: Ärger um neuen Namen für Nettelbeckufer – „Teil der Erfurter Geschichte"

Erfurt: Innenminister legen Krämerbrücke lahm – Geschäftsinhaber sauer; „Haben Sie..."

Erfurt: Neonazis werden aus Mietobjekt geworfen – „Ein Schritt, rechte Szene zurückzudrängen“

----------------------------------

Stadt erleichtert über Erhalt von Karstadt

Er gehe davon aus, dass der Angebotsmix bei Galeria Karstadt Kaufhof die Kunden in die Stadt ziehe. Denn Kunden würden nicht nur einkaufen, sondern auch Cafés und Restaurants besuchen und damit die Wirtschaft Erfurts stärken.

Mehr zu den Plänen bei Galeria Karstadt Kaufhof liest du HIER >>>>. (abr)