Erfurt: Investor krallt sich Spielfläche – jetzt stehen die Grundschüler fassungslos vor einem Bauzaun

Auf dem Schulhof der Wilhelm-Busch-Grundschule in Erfurt steht plötzlich ein Bauzaun. Wie geht es dort jetzt weiter? (Symbolbild)
Auf dem Schulhof der Wilhelm-Busch-Grundschule in Erfurt steht plötzlich ein Bauzaun. Wie geht es dort jetzt weiter? (Symbolbild)
Foto: imago images / CHROMORANGE

Erfurt. Ratlosigkeit herrscht auf dem Schulhof der Wilhelm-Busch-Grundschule in Erfurt. Auf dem großen Pausenareal ist plötzlich ein hoher Bauzaun aufgestellt worden – ausgerechnet vor einer großen Grünfläche.

Der Bolzplatz der Grundschule in Erfurt ist damit nicht mehr zugänglich. Wie konnte das passieren?

Erfurt: Grundschule verliert Grünfläche – das soll jetzt damit passieren

Die Antwort: Die etwa 3500 Quadratmeter große Fläche wurde ganz einfach von einer Immobilienfirma aus Erfurt gekauft. Dort sollen höchstwahrscheinlich Wohnungen entstehen.

Die Grünfläche gehört nämlich eigentlich gar nicht der Schule, berichtet die Thüringer Allgemeine Zeitung. Sie grenzt nur nahtlos an den Schulhof an und wurde deshalb von den Kindern zum Spielen genutzt.

+++ Flughafen Erfurt: Diese neue Airline hebt bald ab – und dahin bringt sie dich! +++

Bis vor kurzem sei das Areal in der Hand einer Erbengemeinschaft gewesen. Auf die Frage, wieso das Grundstück nicht längst von der Stadt und für die Schule erworben wurde, widersprechen sich laut Thüringer Allgemeine Zeitung die Aussagen von Schulleiter und Stadtverwaltung.

+++ Erfurt: Verkehrschaos in Innenstadt droht – aus diesem Grund +++

Bolzplatz soll Wohnungen weichen

Erst habe die Stadt ein Kaufangebot ausgeschlagen. Später hätte es vonseiten der Schule geheißen, dass ein Erwerb der Grünfläche aufgrund des ohnehin schon großen Schulhofs nicht erforderlich sei.

------------------

Mehr aus Erfurt:

------------------

Die SPD im Stadtrat reagierte jedenfalls nahezu entsetzt auf die Sperrung der Grünfläche. „Erst verliert die Grundschule ihre Turnhalle und nun wird auch noch die Fläche genommen, die als Spiel- und Bolzplatz genutzt wurde. Warum Schule und Eltern hier nicht informiert wurden und warum der Schulträger dafür grünes Licht gab, diese Fragen müssen nun dringend beantwortet werden.“

+++ Thüringen: Frau geht durch Dorf und entdeckt ausgerechnet DAS an einem Fenster – „Unglaublich" +++

Hinzu komme, dass die Grünfläche ist im Nutzungsplan für den Gemeinbedarf und nicht für Wohnungsbau deklariert sei. „Eine entsprechende Änderung, die für den Bau eines Wohngebäudes notwendig ist, wird es von uns nicht geben“, so die SPD.

Mehr dazu liest du hier: Thüringer Allgemeine. (fno)