Erfurt: Autofahrerin mit Kindern überlebt Unfall – jetzt hat sie nur einen Wunsch

In Erfurt hat eine Mutter nach einem Autounfall nur einen Wunsch. (Symbolfoto)
In Erfurt hat eine Mutter nach einem Autounfall nur einen Wunsch. (Symbolfoto)
Foto: imago images/Panthermedia

Erfurt. Eine Autofahrerin in Erfurt hatte Glück im Unglück. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B4 waren neben der Frau und auch ihre drei Kinder im Fahrzeug – doch engagierte Ersthelfer waren sofort zur Stelle und halfen der geschockten Frau. Jetzt möchte sie sich persönlich bedanken.

Erfurt: Unfall-Fahrerin mit emotionalen Worten

Die 39-jährige Mandy Hacker war am Samstag mit ihren drei Kindern auf der B4 in Erfurt unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle Erfurt-Gispersleben wurde die Frau von einem schnellfahrenden, dunklen Pkw geschnitten.

Dadurch verlor sie die Kontrolle über den Wagen, in dem auch ihre drei Kinder im Alter von drei, neun und zwölf saßen, und prallte gegen die Mittelleitplanke. Mandy Hacker selbst wurde bei dem Unfall schwer verletzt, ihre Kinder nur leicht.

------------------------

Das ist Erfurt:

  • Landeshauptstadt von Thüringen
  • hat 213.981 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die größte Stadt des Bundeslandes
  • Sehenswürdigkeiten: Krämerbrücker und Erfurter Dom
  • wurde im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnt
  • besitzt 53 Stadtteile
  • Oberbürgermeister ist Andreas Bausewein (SPD)

-----------------------------------

„Wir hatten mehr als Tausend Schutzengel, dass uns nicht mehr passiert ist“, schreibt sie auf Facebook. Doch neben dem Schock über den Vorfall sind der Mutter aber auch Tage später noch die Ersthelfer im Gedächtnis geblieben – diese hatten ihr und ihren Kindern aus dem demolierten Auto geholfen.

+++ Corona in Thüringen: Diese Lockerungen gelten ab heute – und DAS bleibt weiter verboten +++

Erfurt: Frau sucht Ersthelfer über Facebook

Deshalb möchte sich Mandy Hacker bei diesen Personen bedanken, sucht ihre Ersthelfer auf Facebook.

So regelte ein älterer Herr auf der Überholspur den Verkehr, bis die Polizei kam. Eine andere Ersthelfern half der 39-Jährigen, ihre Kinder aus dem Auto zu holen, eine weitere Frau kam zum Helfen dazu.

„Es müssen vier oder fünf Menschen gewesen sein, die mir in dieser Situation geholfen haben und sich auch rührend um die Kinder gekümmert haben“, erzählt Mandy Hacker gegenüber Thüringen24. Zum Beispiel hatte sie eine Ersthelferin darüber informiert, dass ihr 12-jähriger Sohn Autist sei und sich nicht gerne anfassen lässt, was die hilfsbereite Frau den Sanitätern auch so weitergab.

----------------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Erfurt: Vater sieht Beutel und ruft sofort die Polizei – darum steht ihm jetzt ein Geldsegen bevor

Hund vor zehn Jahren in Erfurt gefunden – was Jahre später passiert, rührt zu Tränen

----------------------------------

Dank ihrem Facebook-Aufruf hat die Mutter mittlerweile zwei ihrer Helfer gefunden, wird sich persönlich bei ihnen bedanken. „Dies ist für mich das Mindeste, was ich machen kann, vor allem weil sich diese Menschen so schnell und rührend um die Kinder gekümmert und mir geholfen haben“, so Mandy Hacker dankbar. (kv)