Bodo Ramelow zeigt AfD-Politiker Möller den Mittelfinger – und legt nochmal nach: „Widerlich“

Bodo Ramelow hat dem AfD-Abgeordneten Möller im Landtag den Mittelfinger gezeigt. Jetzt legt er noch einmal nach.
Bodo Ramelow hat dem AfD-Abgeordneten Möller im Landtag den Mittelfinger gezeigt. Jetzt legt er noch einmal nach.
Foto: imago images/Collage

Erfurt. Diese hitzige Debatte im Landtag in Erfurt wird wohl so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Denn Bodo Ramelow zeigte einem AfD-Abgeordneten den Mittelfinger.

Doch damit war die Debatte nicht beendet. Auch bei Twitter und Facebook gehen die Diskussionen weiter. Und da legt Bodo Ramelow jetzt noch einmal nach.

Bodo Ramelow zeigt AfD-Politiker den Mittelfinger – Diskussion geht weiter

Dass die Debatte am Freitag im Landtag in Erfurt so eskalieren würde, hatte wohl vorher niemand erwartet. Der AfD-Abgeordnete Stefan Möller sprach zur Terrorgruppe NSU und zum Verfassungsschutz. Und dabei konnte er sich wohl eine Anmerkung in Richtung Bodo Ramelow nicht verkneifen.

Denn als es um den Verfassungsschutz ging – Möllers Auffassung nach eine skandalgeeignete Behörde – sprach er plötzlich Thüringens Ministerpräsident direkt an. „Wer da schon alles Tolles beobachtet wurde, nicht wahr, Herr Ramelow?“, fragte Möller. Und Ramelow? Der zeigte Möller daraufhin den Mittelfinger und bezeichnete ihn als „widerlichen Dreckssack“.

+++Erfurt: Eklat im Landtag! Hitzige Debatte eskaliert – dann macht Bodo Ramelow DAS!+++

Das hat er übrigens gegenüber dem „MDR“ noch einmal bestätigt. In einem Interview sagte er: „Es ist so, es gehört sich nicht, im Parlament so etwas zu sagen, was ich gesagt habe, aber ich wiederhole es. Herr Möller ist mit dem, was er gerade im Parlament gemacht hat, aus meiner Sicht ein widerlicher Dreckssack.“

Die Konsequenz am Freitag: Die letzte Sitzung vor der Sommerpause wurde unterbrochen, die AfD-Fraktion ließ den Ältestenrat des Landtages einberufen. Doch damit nicht genug. Online fand die Debatte seine Fortsetzung. Und die Mittelfinger-Geste wurde kontrovers diskutiert.

-----------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Corona in Thüringen: Nach erstem Hype – Aus für mehrere Autokinos! ++ Gute Nachrichten aus Corona-Hotspot

dm in Thüringen: Feuerwehr räumt Drogerie! Kunden gehen einkaufen – als sie plötzlich DAS bemerken

Thüringen: Er filmt die schönsten Sehenswürdigkeiten von oben – das sind seine Geheimtipps

---------------------------------------

Ramelows Mittelfinger-Geste wird kontrovers diskutiert

Thüringens SPD-Landeschef Wolfgang Tiefensee schrieb im Kurznachrichtendienst Twitter, Ramelow habe eine Grenze überschritten. „Sie begeben sich auf das Niveau derer, die Sie beleidigt haben“, heißt es in dem an Ramelow gerichteten Tweet.

Die SPD ist Teil der rot-rot-grünen Landesregierung. Widerspruch erntete Tiefensee unter anderem von Juso-Chef Kevin Kühnert.

AfD-Landessprecher Björn Höcke hatte Ramelow den Rücktritt nahegelegt. „Wenn er einen Funken politischen und menschlichen Anstand besäße, würde er zurücktreten!“, erklärte er.

Ramelow empört sich über Twitter-Beitrag von Möller

+++ Bodo Ramelow schaltet sich in Twitter-Posse ein – und findet deutliche Worte: „Als Mensch haben Sie...“ +++

Und Bodo Ramelow? Der teilte indes am Samstag einen Tweet von Stefan Möller und bezeichnete diesen Beitrag schlichtweg als „widerlich und einfach nur respektlos“. Denn in dem Beitrag hatte sich Stefan Möller dazu geäußert, dass Ramelow die Initiative „Omas gegen Rechts“ zu einem Demokratiegespräch in die Thüringer Staatskanzlei eingeladen hatte. Versehen mit einem „Witz“, bei dem Ramelow keinen Spaß versteht. Er fordert seine Follower dazu auf, sich selbst ein Bild zu machen.(abr mit dpa)