Erfurt: Mega-Baustelle am Erfurter Kreuz – DAS soll hier bald entstehen

Am Erfurter Kreuz soll gebaut werden, damit das Industriegebiet Zugang zur Autobahn bekommt.
Am Erfurter Kreuz soll gebaut werden, damit das Industriegebiet Zugang zur Autobahn bekommt.
Foto: dpa/imago images / Montage: Thüringen24
  • Das Gewerbegebiet Erfurter Kreuz ist eines der größten in Thüringen.
  • Und es soll noch größer werden – was mehr Verkehr auf einer wichtigen Zubringerstraße bedeutet.
  • Die soll ausgebaut werden.

Um das Gewerbegebiet Erfurter Kreuz besser an das Autobahnnetz anzuschließen, plant die Landesregierung in Erfurt den Ausbau einer wichtigen Zubringerstraße.

Allerdings gibt es unterschiedliche Vorstellungen darüber, wie schnell die Bauarbeiten beginnen sollen. Der Ausbau der Landesstraße L 1044 werde ab Ende 2024 in Erfurt erfolgen können, sagte eine Sprecherin des Thüringer Verkehrsministeriums der Deutschen Presse-Agentur.

Erfurt: Erfurter Kreuz soll an Autobahn angebunden werden - und zwar so

Dies setze allerdings voraus, dass es während der notwendigen Planungsarbeiten keine Verzögerungen gebe und die dafür erforderlichen Gelder auch bereitgestellt werden könnten. „Bevor gebaut werden kann, sind umfangreiche Planungs-, Abstimmungs- und Vorbereitungsprozesse notwendig“, sagte sie. Das Erfurter Kreuz ist das größte Gewerbegebiet Thüringens.

+++„In aller Freundschaft“-Star überrascht mit Aussage über die Corona-Zwangspause: „Die Zeit war ...“+++

Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ist aber unzufrieden damit, dass der Beginn für den Ausbau der Straße erst in mehr als vier Jahren erfolgen soll. „Das ist nicht wirklich glücklich“, sagte er. Es sollten alle Anstrengungen unternommen werden, „um weitere Verzögerungen zu vermeiden und diesen Zeitraum nach Möglichkeit zu verkürzen“. Er habe dazu inzwischen etwa mit Verkehrsminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) gesprochen und sei zuversichtlich, dass die nötigen Weichen nun zügig gestellt würden.

+++Hund in Thüringen: Mann fährt mit seinem Vierbeiner zum Angeln – dann passiert das absolute Drama+++

Gleichzeitig erklärte Tiefensee, noch wichtiger als der Baubeginn sei, dass die dortigen Unternehmen nun schnell eine zuverlässige Perspektive bekämen, dass der Straßenausbau komme und dessen Finanzierung durch Land gesichert sei.

----------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Erfurt: Neuer Laden für das Thüringer Einkaufscenter! Dieser Futter-Riese kommt in die Stadt

Erfurt: Massenschlägerei vor Thüringer Staatskanzlei – jetzt wird bekannt, dass ...

Bodo Ramelow zeigt AfD-Politiker Möller den Mittelfinger – und legt nochmal nach: „Widerlich“

----------------------------

Industriegebiet Erfurter Kreuz soll wachsen

Das Industriegebiet Erfurter Kreuz soll in Zukunft auf eine Fläche von etwa 440 Hektar anwachsen. Es ist an die Autobahnen 4 und 71 angebunden. Unter anderem soll dort ein Batteriewerk entstehen. Nach Einschätzung des Wirtschaftsministeriums hat der Standort eine große wirtschaftliche Bedeutung für die Region und den Freistaat insgesamt.

Nach Angaben des Verkehrsministeriums soll im Zuge des Ausbaus der L 1044 auch die Anschlussstelle Neudietendorf ausgebaut werden, die das Industriegebiet mit der Autobahn 4 verbindet. Alleine dieser Teil des Projekts soll nach den bisherigen Planungen fast vier Millionen Euro kosten – zuzüglich Planungskosten. (dpa)