Erfurt: Alarm im Norden! Polizei schickt Hubschrauber los

Die Polizei Erfurt rückte mit einem Hubschrauber und mehreren Streifenwagen in den Erfurter Norden aus. (Symbolbild)
Die Polizei Erfurt rückte mit einem Hubschrauber und mehreren Streifenwagen in den Erfurter Norden aus. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Erfurt. Alarm im Erfurter Norden!

Die Polizei Erfurt ist am Mittwochnachmittag mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber ausgerückt. Der Verdacht: Eine unbekannte Person mit Waffe soll herumlaufen!

Erfurt: Schüsse im Autohaus? Polizei rückt mit Hubschrauber an

Weil Mitarbeiter eines Autohauses im Norden von Erfurt mehrere Knallgeräusche gehört hatten und ein Angestellter eine blutende Wunde aufwies, rückten am Mittwochnachmittag gleich mehrere Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber aus.

+++ Hitze-Wochenende in Thüringen: Das ist der beste Spot zum Abkühlen +++

Es bestand der Verdacht, dass eine unbekannte Person mit einer Waffe mehrere Schüsse abgegeben hatte, so der Polizeibericht.

Glücklicherweise bestätigte sich der Sachverhalt so nicht. Der 34-jährige Mitarbeiter hatte nur oberflächliche Verletzungen, an zwei Fahrzeugen des Autohauses konnten außerdem kleinere Beschädigungen festgestellt werden.

------------------

Mehr aus Erfurt:

------------------

Das steckt dahinter

Eine unbekannte Person hatte vermutlich das Gelände mit einer Zwille beschossen. Ein Täter konnte trotz intensiver Suchmaßnahmen nicht festgestellt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung. (fno)