Erfurt: Mega-Baustelle legt Innenstadt lahm! „Selbst die Erfurter sind verwirrt“

Die Mega-Baustelle am Anger in Erfurt verlangt Touristen wie Einheimischen derzeit viel Geduld ab.
Die Mega-Baustelle am Anger in Erfurt verlangt Touristen wie Einheimischen derzeit viel Geduld ab.
Foto: Friederike Noske

Erfurt. Wer in diesen Tagen in der Innenstadt in Erfurt unterwegs ist, der wird nicht nur einmal zu einer Umleitung gezwungen.

Die Bagger stehen derzeit alles anderes als still in Erfurt – an mehreren zentralen Stellen wird gebaut. Doch vor allem die Mega-Baustelle am Anger sorgt sowohl bei Touristen als auch Einheimischen für pure Verzweiflung.

Erfurt: Mega-Baustelle legt Innenstadt lahm – „nervig und verwirrend“

Es ist ein Riesen-Projekt der Stadt Erfurt. Die Straßenbahngleise in der Innenstadt werden erneuert – dafür ist der gesamte Anger zurzeit eine große Baustelle. Von der Bahnhofsstraße bis zur Johannesstraße zieht sich die Baustelle.

+++ Nena in Erfurt: Diese Szene sorgt für Aufregung bei den Fans – „Es war...“ +++

Fußgänger können nicht wie sonst einfach quer über den Anger laufen, sondern müssen ganz außen an den Absperrungen vorbeilaufen – da kommt man schon auf einige hundert Meter Umweg. 2,5 Kilometer Bauzaun umgrenzen das Areal.

Erneuerung der Gleise – so fahren die Straßenbahnen

Der dritte Bauabschnitt, der den Bereich Anger betrifft, ist Anfang August gestartet. Alle alten Weichen und Gleise sollen ausgetauscht werden. Gleichzeitig haben die Abrissarbeiten der alten Augustbrücke an der Bahnhofstraße begonnen. Da an diesem Knotenpunkt alle Stadtbahnlinien zusammenlaufen, gilt der normale Fahrplan nicht und es fährt Schienenersatzverkehr.

So fahren die Straßenbahnen zurzeit:

  • für den gesperrten Bereich in der Bahnhofstraße verkehren bis zum 16.08.2020 Busse zwischen Ersatzhaltestelle Robert-Koch- Straße, Krämpfertor und Busbahnhof
  • die Stadtbahn-Linien 1/3 fahren zwischen Urbicher Kreuz und Thüringenhalle
  • die Linien 4/6 fahren zwischen Wiesenhügel und Steigerstraße
  • die Linie 9 fährt weiterhin über Busbahnhof und zusätzlich auch die Ersatzhaltestelle Robert-Koch-Straße an
  • das Stadtzentrum wird mit der Stadtbahn-Linie 4 bis Domplatz und der Stadtbahn-Linie 3 bis Anger sowie mit der Stadtbahn-Linie 1 bis Stadtmuseum/Kaisersaal oder Krämpfertor erreicht
  • die Stadtbahn-Linie 2 verkehrt zwischen P+R-Platz Messe und Anger

Die Stadt Erfurt hatte weit im Voraus auf die Mega-Baustelle am Anger hingewiesen. Trotzdem sind neben den vielen Touristen auch viele Erfurter zuweilen orientierungslos. „Selbst die Erfurter sind verwirrt“, schreibt ein Erfurter bei Facebook. Es ist „nervig und verwirrend“.

-----------------

Mehr aus Erfurt:

-----------------

Erfurter müssen sich gedulden – Baustelle noch bis...

Aber da müsse man jetzt durch, denn die Gleis-Sanierungen waren mehr als notwendig. Am Anger werden sie das erste Mal nach 23 Jahren gewechselt, so die Stadt Erfurt. Zudem sollen alle Haltestellenbereiche verlängert und damit barrierefrei gebaut werden.

+++ Egapark Erfurt bekommt seltenen Zuwachs – hinter ihm steckt eine traurige Geschichte: „Nie wieder...“ +++

Um die Bauzeit so knapp wie möglich zu halten, wurden die Arbeitszeiten sogar bis auf 22 Uhr ausgeweitet, das wurde von den zuständigen Behörden genehmigt. Ein bisschen gedulden müssen sich die Menschen in Erfurt allerdings noch: Bis Ende September soll das Groß-Projekt noch dauern. (fno)