Erfurt: Mann nimmt Drogen und fährt mit Rad los – HIER findet die Polizei ihn Stunden später

Die Polizei Erfurt fand einen Fahrradfahrer unter Drogeneinfluss an einem ungewöhnlichen Ort. (Symbolfoto)
Die Polizei Erfurt fand einen Fahrradfahrer unter Drogeneinfluss an einem ungewöhnlichen Ort. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Westend61

Erfurt. Eine Radtour in Erfurt ist mit einer großen Rettungsaktion zu Ende gegangen.

Weil sich ein Radfahrer aus Erfurt unter Drogeneinfluss nicht mehr selbst aus einer Notlage befreien konnte, rief er die Polizei. Die fand ihn an einem ungewöhnlichen Ort...

Erfurt: Mann muss nach Drogenfahrt mit dem Fahrrad gerettet werden

Der Mann war am Samstagmorgen vom Fahrradweg abgekommen, mit seinem Rad einen Hang hinabgestürzt und schließlich in der Gera gelandet, berichtet die Polizei Erfurt.

Hilflos und nicht fähig, sich selbst aus der Situation zu befreien, rief er gegen 7.30 Uhr den Notruf. Beinschmerzen hinderten ihn daran, den Hang wieder hinaufzukommen. Die Feuerwehr startete sofort eine Suchaktion, konnte den Mann jedoch zunächst nicht finden.

+++ A4: Schwerer Unfall – Fahrer wird in Transporter eingeklemmt +++

---------------

Das ist die Gera:

  • 85 Kilometer langer Fluss in Thüringen
  • Nebenfluss der Unstrut
  • entsteht in Plaue (Thüringen) aus der Wilden Gera und der Zahmen Gera
  • fließt durch Arnstadt und Erfurt

---------------

Erst bei einer größer angelegten Suche mit weiteren Rettungskräften wurde der Mann ganze drei Stunden nach dem Notruf am Flussufer der Gera entdeckt. Seine Körpertemperatur war im Flusswasser stark gesunken, so dass ihn die Rettungskräfte sofort ins Krankenhaus brachten.

---------------

Top-News aus der Region:

---------------

Dort stellten die Ärzte fest, dass der Mann unter Drogeneinfluss gestanden habe. Auch dies könne ein Grund für die Bewegungsunfähigkeit des Gestürzten gewesen sein, erklärte die Polizei. Lebensgefährlich war die Aktion letztlich aber nicht. (the)