„Zwischen Tüll und Tränen“ (Vox): Braut aus Erfurt nimmt ausgerechnet IHN mit zum Kleid-Kauf – Verkäufer Uwe Herrmann irritiert

Einne Braut aus Erfurt ging in der Vox-Sendung „Zwischen Tüll und Tränen“ auf Hochzeitskleidsuche.
Einne Braut aus Erfurt ging in der Vox-Sendung „Zwischen Tüll und Tränen“ auf Hochzeitskleidsuche.
Foto: imago images / Westend61 / screenshot Vox

Dresden/Erfurt. Bei der beliebten „Zwischen Tüll und Tränen“ werden wieder traumhafte Kleider ausgesucht, diesmal auch für eine Braut aus Erfurt!

Für die 32-jährige Janine steht der große Tag bevor: Sie und ihr Partner wollen sich auf einem Rittergut in der Nähe von Erfurt das Ja-Wort geben – und dafür muss natürlich das perfekte Brautkleid her.

Deshalb war die 32-Jährige im Brautmodengeschäft von Uwe Herrmann in Dresden und wurde vom Vox-Kamerateam von „Zwischen Tüll und Tränen“ begleitet. Und es dauert nicht lang, da gibt es die erste Überraschung.

„Zwischen Tüll und Tränen“ (Vox): Braut aus Erfurt bringt ausgerechnet IHN mit zur Anprobe

Janine (32) will in 8 Monaten heiraten – höchste Zeit um dafür im Geschäft von Uwe Herrmann das perfekte Hochzeitskleid auszusuchen. In der Vox-Dokusoap „Zwischen Tüll und Tränen“ wird sie dabei auf Schritt und Tritt begleitet.

-----------------

Das ist „Zwischen Tüll und Tränen“:

  • Dokusoap auf Vox
  • läuft montags bis freitags von 17 bis 18 Uhr
  • die Sendung begleitet Bräute beim Kauf ihrer Brautkleider
  • Brautmodenausstatter in ganz Deutschland sind beteiligt
  • wurde erstmals im Februar 2016 ausgestrahlt

-----------------

+++ „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Endlich neue Folgen! ARD verrät: DARUM geht es +++

Natürlich hat Janine auch ein paar „Berater“ an ihrer Seite, die sie bei dieser wichtigen Entscheidung unterstützen. Ganze vier an der Zahl hat sie dabei: ihre Mutter, die Schwester, die beste Freundin und Trauzeugin und – ganz zur Überraschung von Uwe Herrmann – ihren Arbeitskollegen.

Braut: „Er hat mich verbaggert“

„Der Arbeitskollege?“, fragt Herrmann doch sichtlich irritiert noch einmal nach. „Die Arbeitskollegen baggern doch meistens die Mädels an“, meint er. Doch im Fall von Janine und ihrem Kollegen war es wohl ein Glücksfall, denn: „Er hat mich verbaggert“ verrät die Braut. Das Brautpaar wurde vom Arbeitskollegen verkuppelt.

+++ Riverboat (MDR): Florian Silbereisen macht „schlüpfriges“ Geständnis: „Wenn ich...“ +++

Damit hat er sich ein Ticket zur Hochzeitskleidauswahl wahrhaft verdient. Und er hat gleich auch ein paar Vorschläge für das Kleid seiner Kollegin. Die ist fast etwas überfordert vom Engagement ihrer Entourage.

Doch Experte Herrmann greift direkt ein: „Jeder will das allerbeste für die Braut [...], aber je mehr Stimmen man hört, desto unsicherer wird die Braut. Und deshalb soll sie nur aus einer Stimme hören, und das ist aus ihrem eigenen Herzen.“

-----------------

Mehr Themen:

Thüringen: Freunde betrinken sich – plötzlich fällt ein Schuss

Stadt Jena entdeckt Bakterien in Freibad und warnt – „lebensgefährlich“

Corona in Thüringen: Neue Lockerungen! Das ist wieder möglich

-----------------

Happy End mit Traumkleid

Und auch wenn sie die Suche zunächst etwas schwierig gestaltet – und der erste Vorschlag des Arbeitskollegen zunächst wieder auf der Stange landet – am Ende findet Janine (natürlich) ihr Traumkleid: Eine A-Linie mit Glitzer und Tüll.

+++ Thüringen: Heftige Statistik! So viel arbeiten die Menschen im Osten mehr +++

Dann kann die Hochzeit ja kommen. Wir gratulieren! (fno)