Erfurt: Verkehrsteilnehmer geraten aneinander – dann wird es kurios: „filmreif“

Ein Radfahrer und ein Autofahrer sind in Erfurt heftig aneinander geraten. Die Polizei ist erstaunt! (Symbolbild)
Ein Radfahrer und ein Autofahrer sind in Erfurt heftig aneinander geraten. Die Polizei ist erstaunt! (Symbolbild)
Foto: imago images / Panthermedia

Erfurt. In Erfurt ist es zu einem Vorfall gekommen, der wohl auch langgedienten Polizisten in Erinnerung bleiben wird.

Dabei waren ein Autofahrer und ein Radfahrer aneinander geraten. Doch der Streit in Erfurt lief völlig aus dem Ruder und nahm fast filmähnliche Züge an...

Erfurt: Radfahrer und Autofahrer im Zoff – Fahranfänger macht DAS

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei lief der Fall wohl folgendermaßen ab: Ein 59-Jähriger radelte am Donnerstagabend mit seiner Frau auf einem Wirtschaftsweg zwischen Waltersleben und Molsdorf entlang.

+++ Flughafen Erfurt: Studie zeichnet übles Bild – jetzt kontert der Flughafen-Boss! +++

Ein 18-jähriger Autofahrer befand sich ebenfalls – jedoch widerrechtlich – auf dem Weg. Als beide aneinander vorbeifahren wollten, war das nicht möglich – es war einfach viel zu eng!

Der Führerschein-Neuling schob laut Polizei daraufhin den Radfahrer mit seinem Auto zur Seite. Das wollte dieser sich nicht bieten lassen, er nahm sein Smartphone und filmte die Aktion.

Das wiederum machte den Beifahrer des 18-Jährigen wütend: Der Vater des 18-Jährigen saß auf dem Beifahrersitz und versuchte, an das Smartphone zu gelangen.

+++ Erfurt: Badeverbot! Dieser beliebte Bade-See ist jetzt für dich tabu +++

Vater und Sohn stiegen aus und gingen auf den Radfahrer los – so dass dieser keinen anderen Ausweg sah, als sich in das Auto des jungen Mannes zu flüchten. Dann wurde es „filmreif“...

+++ Corona in Thüringen: Urlaubsrückkehrer sorgen für neue Fälle – diese Landkreise sind betroffen +++

Radfahrer flüchtet sich in fremdes Auto und fährt los – doch dann...

Der Radfahrer – jetzt im Auto – fuhr los und der 18-Jährige hängte sich an sein Auto dran. Da der 59-Jährige aber weiter fuhr, ließ der junge Mann los und fiel zu Boden. Der 59-Jährige fuhr weiter in Richtung B4, um dort auf sich aufmerksam zu machen.

+++ Erfurt: Logistik-Riese kommt in die Stadt – so viele Arbeitsplätze bringt er mit +++

Was er jedoch nicht bemerkt hatte: In dem Auto des 18-Jährigen befand sich noch dessen Mutter. Von der Rückbank aus schlug sie auf den Fahrer ein und forderte ihn auf, anzuhalten. Sie zerriss sein T-Shirt und kratzte ihn am Hals.

+++ Erfurt: Spaziergänger schaut in Lastwagen – was er sieht, alarmiert sogar die Behörden +++

Der Mann stoppte das Auto. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand. Die Beamten stellten das Handy samt Videoaufzeichnung sicher, die entsprechenden Anzeigen wurden gefertigt. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern noch an.