Erfurt: Mann fährt mit Auto – als der Zoll ihn anhält, stockt ihnen der Atem

Der Mann, der durch Erfurt fuhr, hatte etwas sehr „wertvolles“ mit dabei. (Symbolbild)
Der Mann, der durch Erfurt fuhr, hatte etwas sehr „wertvolles“ mit dabei. (Symbolbild)
Foto: imago images / epd / Westend61 (Montage: Thüringen24)

Erfurt. Unglaublicher Fund! Als ein Mann mit seinem Auto über die Grenze fährt, wird er vom Zoll Erfurt angehalten. Den Beamten stockte plötzlich der Atem.

Der 33-Jährige fuhr am 19. August über die Grenze Neurehefeld/Erzgebirge zwischen Tschechien und Deutschland. Routinemäßig hielt der Zoll Erfurt den Fahrer an.

Erfurt: Beamten kam Situation seltsam vor

Die Beamten fragten ihn, ob er verbrauchsteuerpflichtige Waren oder Betäubungsmittel dabeihabe, doch er verneinte. Das kam dem Zoll Erfurt dennoch komisch vor. Sie machten einen Drogentest. Ergebnis: Positiv.

Daraufhin kontrollierten sie das Auto des Mannes. Auf dem Kindersitz auf der Rückbank entdeckten sie eine Tasche, die ihnen verdächtig vorkam.

+++ Erfurt: VIP-Sternchen gesichtet! Was macht SIE denn bloß in Thüringen? +++

Als die Beamten aus Erfurt die Tasche öffneten staunten sie nicht schlecht. Daran waren ganze 84,6 Gramm Crystal Meth!

----------

Das ist Crystal Meth:

  • Crystal Meth ist eine synthetisch hergestellte Droge
  • Sie heißt eigentlich Methamphetamin
  • Wegen ihrer kristallartigen Erscheinung wird sie Crystal Meth genannt
  • Sie wird in der Medizin als Arzneistoff, aber auch missbräuchlich als euphorisierende und stimulierende Rauschdroge verwendet
  • Diese Droge herzustellen oder zu konsumieren ist verboten
  • Die meisten Menschen sterben nach dem jahrelangen Konsum von Crystal Meth

----------

Ebenfalls in der Tasche befanden sich umgerechnet 3200 Euro in bar. Sofort leiteten die Zollbeamten aus Erfurt ein Strafverfahren wegen des Verdachts der ungenehmigten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ein.

------------

Mehr News aus Erfurt:

------------

Vor Ort übernahm der Zoll Dresden die weiteren Ermittlungen. Zwei Tage später erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen den 33-Jährigen. (ldi)