Erfurt: Festnahme im Missbrauchsfall Münster – 22-Jähriger soll Jungen vergewaltigt haben

Die Laube in Münster ist einer der Tatorte des vermutlichen Haupttäters – die Spur führt jetzt auch nach Erfurt.
Die Laube in Münster ist einer der Tatorte des vermutlichen Haupttäters – die Spur führt jetzt auch nach Erfurt.
Foto: Marcel Kusch/dpa

Münster/Erfurt. Der Missbrauchsfall von Münster hat Erfurt erreicht.

Das Landeskriminalamt Thüringen hat einen Beschuldigten aus Erfurt festgenommen, berichtet der MDR.

Missbrauchsfall von Münster erreicht Erfurt

Demnach fanden die Fahnder den 22-Jährigen allerdings nicht zu Hause in Erfurt, sondern im hessischen Kassel. Der junge Mann soll einen Jungen aus Münster im sächsischen Pirna sexuell missbraucht haben. Auch dort wurde ein Mann festgenommen.

+++ Schreckliche Details! „Abscheulicher Dreck“ spielte sich in Gartenlaube ab +++

Dem MDR zufolge war der schwere Missbrauch des Kindes auf einem der in Münster sichergestellten Datenträger zu sehen. Die beiden Tatverdächtigen sollen außerdem Kinderpornos besessen haben. Laut Staatsanwaltschaft sitzen die 22 und 55 Jahre alten Männer inzwischen in Untersuchungshaft.

Der Missbrauch von Münster war im Juni aufgedeckt worden. Der dortige Polizeipräsident sprach damals von Bildern, die „selbst erfahrene Kriminalbeamte an die Grenzen des menschlich Erträglichen“ brächten – „und weit darüber hinaus“.

---------------------

Mehr News aus Thüringen:

---------------------

Drei fünf, zehn und zwölfjährige Jungs seien stundenlang von mehreren Männern abwechselnd vergewaltigt worden. Das ganze Martyrium soll sich dann für die Kinder mehrfach deutschlandweit wiederholt haben – auch in Pirna.

+++ Polizist trifft mit DIESEM Satz über Kindesmissbrauch ins Mark – „Würden uns wünschen, dass...“ +++

Hauptbeschuldigter ist ein 27-jähriger Mann aus dem Raum Münster – eines der Opfer ist sein Ziehsohn. Die Ermittler einer eigens eingerichteten Taskforce haben bisher mehrere Männer festgenommen, die meisten von ihnen sitzen in U-Haft – so wie jetzt auch der Mann aus Erfurt. (ck)