EVAG Erfurt: DAS ändert sich ab sofort in Straßenbahnen – Fahrgäste sauer: „Ausgerechnet jetzt?“

In den Straßenbahnen der EVAG Erfurt ändert sich ab sofort DAS!
In den Straßenbahnen der EVAG Erfurt ändert sich ab sofort DAS!
Foto: imago images / Schöning

Erfurt. Seit dieser Woche gibt es eine Änderung in den Straßenbahnen der EVAG Erfurt.

In den vergangenen Wochen mussten die Erfurter nicht mehr auf den Türtaster drücken, wenn sie ein- oder aussteigen wollten – das funktionierte automatisch. Doch damit ist jetzt Schluss. Aus diesem Grund...

EVAG Erfurt: Das ist ab sofort anders!

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich die Türen der Straßenbahnen automatisch geöffnet, damit die Fahrgäste den Türtaster aus Hygienegründen nicht betätigen mussten.

Seit Anfang dieser Woche ist die EVAG nun aber wieder in den Normalbetrieb gewechselt, das heißt: Wenn du ein- oder aussteigen möchtest, musst du auf den Knopf an der Straßenbahntür drücken.

+++ Deutsche Bahn baut in Erfurt! So viele Arbeitsplätze sollen hier entstehen +++

Das können einige Erfurter nicht nachvollziehen. „Sorry liebe EVAG, ausgerechnet jetzt? Ab Montag sind wieder mehr Menschen unterwegs. Ich finde auch... Falscher Zeitpunkt!“, schreibt etwa eine Frau bei Facebook.

EVAG: „folgen dem Trend“

Die Verkehrsbetriebe verweisen darauf, dass – eben aufgrund der steigenden Fahrgastzahlen – die Fahrpläne eingehalten werden sollen. Wenn aber an jeder Haltestelle immer automatisch alle Türen der Bahn aufgehen, würde dies zu Verzögerungen führen.

Reaktionen bei Facebook:

  • „Ich finde das sollte in Zukunft immer so sein! 1. Wird die Bahn dadurch kurz gelüftet. 2. Muss nicht jeder Mensch den Knopf anfassen.Sehe da jetzt kein Grund das zu ändern.“
  • „Es geht, denke ich, eher darum, den Verschleiß gering zu halten. Gibt genug Haltestellen, da braucht nur eine Tür aufgehen und nicht jedes mal alle.“
  • „Ich finde das echt verantwortungslos. Jetzt wo die zahlen wieder ansteigen von Corona, viel mehr Fahrgäste unterwegs und und auf die Tasten draufhämmern. rägt nicht gerade der Sicherheit bei für die Eindämmung der zweiten Welle, die wir gerade haben.“
  • „Super finde ich gut, Jena macht das schon seit einiger Zeit und es ist auf auch besser so!“
  • „Die größte Errungenschaften der Corona-Pandemie wird abgeschaft. Also wieder hoffen, dass andere Leute einem die Tür öffnen.“

-------------------

Mehr aus Erfurt:

Erfurt: Dieses Bild vom Dom sorgt für mächtig Aufsehen – „Gespenstisch“

Campino kommt nach Erfurt – aber nicht um das zu tun, was du denkst

Erfurt: Fahrradfahrerin flüchtet nach Unfall – allerdings hinterlässt sie dieses einmalige Stück!

-------------------

Die EVAG versichert jedoch: Alle Fahrzeuge würden weiterhin täglich gereinigt und insbesondere Haltestangen, Griffe und Taster desinfiziert werden.

+++ Corona in Thüringen: Studierendenwerk zieht bittere Bilanz – „Damit wird...“ +++

„Wir folgen damit dem Trend anderer Verkehrsbetriebe, die bereits früher in den kompletten Normalbetrieb zurückgekehrt sind“, sagt Myriam Berg, Vorstand der EVAG, und bittet um Verständnis. (fno)