Erfurt: Unterführung wird zum Tatort – Mädchen (16) erlebt Schreckliches!

In Erfurt erlebte ein Mädchen während des Ganges durch eine Unterführung einen echten Albtraum. (Symbolfoto)
In Erfurt erlebte ein Mädchen während des Ganges durch eine Unterführung einen echten Albtraum. (Symbolfoto)
Foto: Imago / Blickwinkel

Erfurt. Horror auf dem Schulweg! Für ein 16-jähriges Mädchen hat sich in Erfurt am Donnerstag Grauenhaftes zugetragen. Sie konnte gerade noch von Helfern gerettet werden, bevor Schlimmeres passierte.

Die Jugendliche war gegen 8 Uhr morgens in der Bahnhofsunterführung in Richtung Stadtpark unterwegs, als sie plötzlich von drei Männern bedrängt wurde.

+++ Erfurt: Mann wählt Polizei-Notruf – und landet daraufhin im Knast +++

Erfurt: Junges Mädchen (16) am Bahnhof bedrängt

Die Männer hielten die 16-Jährige fest und berührten sie gegen ihren Willen, berichtet die Polizei Erfurt. Das Mädchen konnte die Männer wie folgt beschreiben:

  • etwa 1,85 1,90 Meter groß
  • muskulös
  • dunkle Haut
  • dunkle Augen
  • sprachen gebrochen Deutsch
  • trugen weiße und schwarze T-Shirts

+++ Erfurt: Frau (60) will große Liebe aus Türkei-Knast freikaufen – dann erlebt sie einen Albtraum +++

Der Jugendlichen kamen zwei Männer zur Hilfe, sie wurden ebenfalls durch die Täter angegangen. Sie blieben bei der 16-Jährigen, bis diese in ihren Bus einsteigen konnte.

----------------------

Mehr aus Erfurt:

----------------------

Erfurt: Polizei sucht Zeugen

Die beiden Männer sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Erfurt (0361/574324602) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (fno)