Erfurt Anger: Weil Baby nicht die Flasche nahm, Mutter dreht durch

Zeugen beobachteten eine Frau auf dem Anger in Erfurt, die ihren Säugling äußerst grob behandelte. (Symbolbild)
Zeugen beobachteten eine Frau auf dem Anger in Erfurt, die ihren Säugling äußerst grob behandelte. (Symbolbild)
Foto: imago images / 3S PHOTOGRAPHY

Erfurt. Auf dem Anger in Erfurt soll es zu einem Vorfall gekommen sein, bei dem möglicherweise ein Baby zu Schaden gekommen sein könnte.

Mehrere Zeugen haben der Polizei Erfurt von einer Frau berichtet, die ihren Säugling mitten auf dem Anger grob in ihren Kinderwagen „geworfen“ habe.

Erfurt Anger: Zeugen entsetzt, als sie die Mutter beobachten

Wie die Polizei schreibt, habe sich am Freitagnachmittag eine Zeugin gemeldet und berichtet, dass es auf dem Erfurter Anger offenbar zu einem Vorfall mit einem Säugling kam.

+++ Erfurt: Streit in Tabledance-Bar eskaliert – der Angreifer ist der Polizei bereits bestens bekannt +++

Die Passantin habe beobachtet, wie eine offenbar überforderte Frau das Baby sehr grob in den Kinderwagen „warf“. Die Frau sei dabei äußerst unsanft und aggressiv mit dem Säugling umgegangen, so dass es möglich sei, dass dem Kind dabei etwas zugestoßen sein könnte.

Der Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 14.30 Uhr im Bereich der Sitzbänke zwischen dem „neuem“ Angerbrunnen und der Filiale einer Fast Food Kette. Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen.

-------------------

Mehr aus Erfurt:

Erfurt: Zuwachs in der Innenstadt! SIE warten jetzt auf dich

Erfurt: Neuwahl des Thüringer Landtags erst im Herbst 2021? Das fordert jetzt ausgerechnet ER

Erfurt: Unterführung wird zum Tatort – Mädchen (16) erlebt Schreckliches!

-------------------

Polizei sucht Zeugen

Vermutlich wollte die Frau dem Baby die Flasche geben, der Säugling verweigerte jedoch die Nahrung. Die Frau geriet dabei derart in Rage, dass auch andere darauf aufmerksam wurden.

Zeugen beschrieben die Frau wie folgt:

  • Zwischen 17 und 20 Jahre alt
  • untersetzte Figur
  • mittelblonde, halblange Haare, die zum Zopf gebunden waren
  • Pony über der Stirn
  • trug ein verwaschenes blau-graues Top mit beiger Aufschrift und eine Jeans

+++ Erfurt: Mann wählt Polizei-Notruf – und landet daraufhin im Knast +++

Der Säugling war ungefähr 2 Monate alt und hatte dunkle Haut. Ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt, ist nicht bekannt. Gesucht werden weitere Zeugen, die Angaben zur Identität der Unbekannten machen können. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Nord entgegen: 0361-78400.