Erfurt: Frau macht erschütternde Beobachtung in der Stadt – „Einfach nur traurig“

Eine Frau hat in der Innenstadt in Erfurt eine ärgerliche Entdeckung gemacht. (Symbolbild)
Eine Frau hat in der Innenstadt in Erfurt eine ärgerliche Entdeckung gemacht. (Symbolbild)
Foto: imago images / Karina Hessland

Erfurt. Aber, wie sieht es denn hier aus? Das dürften sich sicher mehrere Passanten in Erfurt am Wochenende gefragt und die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen haben.

Eine Frau aus Erfurt, die die erschreckende Beobachtung gemacht hat, teilte ihren Ärger bei Facebook. „Einfach nur traurig“, so die Reaktion.

Erfurt: Frau sieht DAS in der Stadt – „Einfach nur traurig“

Die Frau hatte zwei Fotos aus Erfurt bei Facebook geteilt, darauf zu sehen: Zwei Mülleimer, die völlig überquellen. Die Kaffebecher stapeln sich, die Ränder sind über und über mit Zigarettenstummeln übersät und um die Mülleimer herum liegt der Müll auch auf dem Boden verteilt.

„So etwas habe ich noch nie gesehen“, schreibt eine Frau unter die Bilder. „Durch den Wind flog alles noch herum, und in manche Läden. Der Anger war ein richtiger Saustall, auch Essensreste lagen rum“.

---------------------

Das ist der Anger in Erfurt:

  • zentraler Platz zwischen Dom und Hauptbahnhof
  • traditionsreicher Handelsplatz der Erfurter Färber
  • auch heute noch Hauptgeschäftsstraße Erfurts
  • wird 1196 erstmals erwähnt
  • der Begriff Anger bezeichnet ein meist grasbewachsenes Land oder einen Dorfplatz, der von allen Bewohnern der Stadt oder des Dorfes genutzt werden konnte

---------------------

Dass gerade am Wochenende viele Mülleimer in der Stadt überquollen, liegt wohl auch am Warnstreik im Öffentlichen Dienst, an dem sich auch die Beschäftigten der Müllabfuhr beteiligten.

Donnerstag und Freitag hatten die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe ihre Arbeit niedergelegt.

+++ Erfurt: Beliebte Kulturstätte vor dem Aus? Besitzer macht Stadt schwere Vorwürfe +++

Erfurter verärgert über Coffee-to-go-Becher – aber es gibt ein Problem

Und die Erfurter ärgern sich. Vor allem die ganzen Coffee-to-go-Becher sorgen für Diskussionen. „Auf diesen ToGo-Mist sollte endlich ein ordentlicher Pfand erhoben werden“, schlägt ein Kommentator vor.

---------------------

Mehr aus Erfurt:

---------------------

Ein anderer weist darauf hin, dass wegen der Corona-Pandemie aus Hygienegründen wieder vermehrt zu Einweggeschirr gegriffen werden musste.

+++ Corona in Thüringen: Nach Corona-Ausbruch in Wohnstätte – erster Landkreis verschärft Kontaktbeschränkungen +++

Und wieder andere sind sich einig: Wenn der Mülleimer bereits voll ist, sollte man so vernünftig sein und seinen Müll bis zum nächsten verfügbaren Mülleimer mitnehmen – auch wenn es erst der eigenen Mülleimer zu Hause ist. (fno)