Erfurt: Männer pöbeln in Bar – als der Besitzer sie anspricht, eskalieren sie

In einer Bar sind zwei Männer ausgerastet und haben den Besitzer attackiert. (Symbolbild)
In einer Bar sind zwei Männer ausgerastet und haben den Besitzer attackiert. (Symbolbild)
Foto: imago images/Hans Lucas

Erfurt. In der Nacht auf Sonntag pöbelten zwei Männer (19, 22) in einer Bar in Erfurt herum. Als der Besitzer sie daraufhin anspricht, rasten sie aus.

Die beiden Männer versprühten Pfefferspray auf der Toilette, so dass drei Gäste der Bar in Erfurt Augenreizungen erlitten.

Erfurt: Männer pöbeln in Bar

Daraufhin wurde die Polizei Erfurt alarmiert. Doch das sollte offenbar noch nicht alles für den Abend gewesen sein.

Später in der Nacht wurde die Polizei erneut alarmiert. Die beiden jungen Männer hatten wohl noch nicht genug gepöbelt. Ein dritter Unruhestifter schloss sich sogar den beiden an.

----------

Mehr aus Thüringen:

Corona in Thüringen: Weihnachtsfeiern fallen aus +++ Gera in Alarmbereitschaft

Wetter in Thüringen: Ein einziges Hin und Her – das kommt auf dich zu

Thüringen: Freiwillige Feuerwehr im Visier der Polizei – neue Details

-----------

Zusammen sollen sie eine Fensterscheibe und eine Jalousie beschädigt haben. Wie die Polizei Erfurt mitteilt wollte der Barbetreiber (58) die Männer zur Rede stellen. Doch dann eskalierte die Situation.

Erfurt: Barbesitzer ruft Polizei

Der 22-Jährige soll mit einem Tierabwehrspray gesprüht und so den Besitzer leicht verletzt haben.

Gleichzeitig soll der dritte Täter mit einem herausgerissenen Hinweisschild in Richtung des 58-Jährigen geschlagen haben.

Der Barbetreiber hat anschließend seinerseits mit Pfefferspray darauf reagiert, um sich vor den Angriffen zu schützen.

Drei Täter festgestellt

Die Einsatzkräfte konnten die drei Täter stellen. Der 19- und der 22-Jährige verbrachten die Nacht auf der Polizeiwache. Bei dem jüngeren Mann wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel festgestellt.

Es wurden mehrere Anzeigen gegen die Männer geschrieben. (mia)