Erfurt: Helios Klinikum erstrahlt in lila – aus einem ernsten Grund

Das Helios Klinikum in Erfurt macht mit der Farbe lila auf den Weltfrühchentag aufmerksam.
Das Helios Klinikum in Erfurt macht mit der Farbe lila auf den Weltfrühchentag aufmerksam.
Foto: Helios Klinikum Erfurt/Tino Netzel

Erfurt. So hast du das Helios Klinikum in Erfurt noch nie gesehen!

Die eigentlich unauffällig-helle Fassade des Gebäudes hat am Dienstagabend hell in lila gestrahlt. Die Aktion in Erfurt sah nicht nur schön aus, sondern hatte einen ersten Hintergrund.

Erfurt: Helios Klinikum erstrahlt in lila – das steckt hinter der bunten Farbe

Denn lila ist die Farbe des Weltfrühchentags. Der findet jedes Jahr am 17. November auf der ganzen Welt statt und soll Frühgeburt und ihre Folgen thematisieren – und das Klinikum in Erfurt macht mit!

Denn Frühchen sind gar nicht selten: Allein in Deutschland werden rund 60.000 Kinder zu früh geboren. Damit ist rund jedes zehnte Kind ein Frühchen. „Dennoch werden Probleme und Risiken für die weitere Entwicklung dieser Kinder nicht in entsprechendem Maß wahrgenommen“, schreiben die Initiatoren des Weltfrühchentags auf ihrer Webseite.

So lief der Weltfrühchentag vor der Corona-Pandemie am Helios Klinikum ab

In den Vorjahren hatte das Klinikum für den Frühgeborenen-Tag ein Treffen mit Eltern von Frühgeborenen und Bekannten organisiert. Neben dem Austausch ließen die Beteiligten symbolisch Luftballons aufsteigen. „Das gibt den Betroffenen Kraft“, schreibt das Klinikum.

-----------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

-----------------------------

Weil das wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht möglich war, musste eben ein anderes Symbol her – und das Helios Klinikum erstrahlte kurzerhand in lila, der offiziellen Farbe des Weltfrühchentags.

Damit befand sich das Haus in Erfurt in bester Gesellschaft: Auf der ganzen Welt erstrahlten Gebäude symbolisch in lila. (vh)