Erfurt: Bier-Dilemma! Lkw verliert „wertvolle Fracht“ – und die sorgt für Chaos

Ein Meer aus Scherben ergoß sich am Freitmorgen auf der Gothaer Straße in Erfurt.
Ein Meer aus Scherben ergoß sich am Freitmorgen auf der Gothaer Straße in Erfurt.
Foto: Polizei Erfurt

Erfurt. Bei diesem Anblick blutet manch einem Bierliebhaber in Thüringen das Herz. Hunderte Flaschen liegen zerbrochen auf der Straße, der geliebte Gerstensaft ist verloren.

Flensburger-, Heineken-, Astra-, Köstritzer-Kästen – was wohl geordnet im Getränkeladen stehen sollte, findet sich mühsam zusammengestellt am Straßenrand wieder. Doch wie kam es zum Bier-Dilemma von Erfurt?

Erfurt: Scherben-Meer ergießt sich über Straße

Tatort: Freitag, 7 Uhr morgens, Erfurt, Gothaer Straße. Der Lkw war gerade beim Real-Markt, will vom Parkplatz abbiegen. Da passiert das Unglück: Die linke Seitenwand des Anhängers öffnet sich, gut acht Paletten krachen auf die Straße.

_____________

Mehr Themen aus Erfurt:

_____________

Die Glasflaschen zerbrechen in ihre Einzelteil, ein Meer aus Scheiben ergießt sich über die Gothaer Straße.

Polizei Erfurt spricht von „kostbarer Fracht“

Ein Reinigungskommando rückt an, um den Schaden zu beseitigen. Die Straße muss auf einer Strecke gesperrt werden, um 10 Uhr ist das Chaos beseitigt. Der Schaden der „kostbaren Fracht“ (O-Ton Polizei) wird auf 2000 Euro geschätzt. (red)