Erfurt: Im Moritzhof geht die Angst um – DAS verunsichert die Mieter

Im Moritzhof in der Erfurter Altstadt könnte sich schon bald einiges ändern!
Im Moritzhof in der Erfurter Altstadt könnte sich schon bald einiges ändern!
Foto: imago images/Karina Hessland

Erfurt. In der schönen Erfurter Altstadt eine Wohnung zu finden, das ist für viele der Traum. So auch für die Bewohner der Moritzhofs in Erfurt.

Doch seit einiger Zeit macht sich ein mulmiges Gefühl bei den Anwohnern breit. Wird sich im Moritzhof in Erfurt schon bald alles verändern?

Erfurt: Mieter im Moritzhof verunsichert

In der Wohnanlage Moritzhof in der Erfurter Altstadt haben es die Bewohner seit einigen Wochen mit der Angst zu tun.

+++ Erfurt: Mann postet Foto – deswegen gehen die Reaktionen so weit auseinander +++

Ständig würden Leute mit Zollstöcken vorbeilaufen, oder Zutritt zu den Wohnungen fordern, um etwas auszumessen, berichten besorgte Anwohner gegenüber der Thüringer Allgemeinen Zeitung.

Die Sorge: Der Eigentümer des Moritzhofs und den Häusern Moritzstraße 1 bis 6, ein Jenaer Steuerberater, habe möglicherweise vor, die 14 Miethäuser mit rund 100 Wohneinheiten zu verkaufen.

------------------------

Mehr aus Erfurt:

------------------------

Anwohner in Angst – das sagt der Hauseigentümer

Der Eigentümer aus Jena lässt sich noch nicht allzu sehr in die Karten schauen, hier und da aber den ein oder anderen Hinweis fallen: „Die Leute sollen ganz entspannt bleiben“, sagt er gegenüber der Thüringer Allgemeinen.

+++ Bodo Ramelow unter Druck: Jetzt droht ihm diese Maßnahme +++

„Es ist noch nichts verkauft und es ist auch nicht klar, ob überhaupt verkauft wird“. Das überzeugt die Mieter im Moritzhof aber noch nicht. Zumal sie erfahren haben wollen, dass der Hausmeister zum Ende des Jahres gekündigt worden sei.

Mehr dazu hier: Thüringer Allgemeine. (fno)