Edeka in Erfurt: Dieser Masken-Wucher brachte Kundin auf die Palme – „Wie dreist muss man sein?“

Eine Kundin war empört, als sie in einer Edeka-Filiale in Erfurt dieses Angebot sah!
Eine Kundin war empört, als sie in einer Edeka-Filiale in Erfurt dieses Angebot sah!
Foto: imago images / Bildgehege

Erfurt. Dieser Artikel erschien erstmal im April 2020 auf Thüringen24 und hat unsere Leser besonders interessiert.

Als im Frühling 2020 eine bundesweite Maskenpflicht eingeführt wurde, herrschte zunächst ein kleines Chaos. Wo bekomme ich jetzt eine Maske her?

Ein Angebot einer Edeka-Filiale in Erfurt hatte einer Frau übel aufgestoßen. Sie schimpft: „Wie dreist muss man sein.“ Das war der Grund für ihren Groll.

Edeka in Erfurt: Kundin empört über DIESES Angebot

Ende April fiel die Entscheidung: Ab sofort müssen Kunden wegen der Corona-Pandemie beim Einkaufen im Supermarkt einen Mund-Nasenschutz tragen – die Regelung gilt bis heute.

+++ Corona-Regeln in Thüringen zu Weihnachten und Silvester: Bei diesem Vergehen wird's teuer +++

In einer Edeka-Filiale am Binderslebener Knie hatte daraufhin, wie viele andere Supermärkte auch, Stoffmasken in ihr Sortiment aufgenommen. Doch eine Kundin ärgerte sich maßlos.

Und zwar über den Preis! „Zwanzig Euro für eine Maske?“, das sei für sie nicht nachvollziehbar. Und mit dieser Kritik schien sie nicht allein darzustehen. Tatsächlich waren einige Unternehmen, die ihre eigentliche Produktion während der Corona-Krise auf Gesichtsmasken umgestellt haben, für ihre vermeintlich überteuerten Preise in die Kritik geraten.

------------------------

Mehr aus Erfurt:

------------------------

Der Textilproduzent Trigema etwa bot Masken für zwölf Euro das Stück an, und wurde im Netz dafür förmlich zerissen. Im Focus verteidigte sich der Trigema-Chef. Auch die Rewe-Group sah sich gezwungen, sich für den Preis ihrer Schutzmasken zu erklären. In Österreich gingen die für einen Euro über den Tresen.

Maskenpflicht noch nicht ausgesetzt

Mittlerweile ist der Vorrat an Masken – zum angemessenen Preis – gründlich aufgestockt. Kurz vor Weihnachten gab es noch einmal einen großen Ansturm auf die Apotheken, da FFP-2-Masken kostenlos an Risikogruppen verteilt wurden.

Mehr dazu hier: >>> Corona in Thüringen! (fno)