Erfurt: 24-Jähriger trifft sich mit Bekanntem – es endet in einem Albtraum

Ein Mann wollte in Braunschweig nur Feierabend machen. Doch dann wurde er plötzlich überfallen. (Symbolbild).
Ein Mann wollte in Braunschweig nur Feierabend machen. Doch dann wurde er plötzlich überfallen. (Symbolbild).
Foto: dpa

Erfurt. Dieses Treffen in Erfurt hat sich als echter Albtraum entpuppt!

Ein 24-Jähriger hat sich in Erfurt mit einem Bekannten verabredet. Doch was dann passierte, ist nun ein Fall für die Polizei.

Erfurt: Dieses Treffen endet in einem Albtraum

Der 24-Jährige machte sich am Samstagabend auf den Weg zum Treffpunkt an der ehemaligen Fußgängerbrücke am Schmidtstedter Knoten in Erfurt. Dort wartete bereits sein Bekannter auf ihn.

+++Erfurt: Nach Großeinsatz am Anger – Polizei macht kurzen Prozess+++

Doch der hatte laut Polizei „keine redlichen Absichten“. Kaum war der 24-Jährige am Treffpunkt angekommen, stellte sich das Treffen als Hinterhalt heraus. Der Bekannte rief nach Angaben der Polizei noch vier weitere Männer dazu, die unvermittelt hinter einer Hecke hervorkamen.

--------------------------

Mehr News aus Erfurt:

Post-Filiale in Erfurt: Mann will Dokumente kopieren – dann eskaliert die Situation

Buga 2021 in Erfurt: OB hält an Plänen fest – „Leute wollen nach dem Lockdown was erleben“

Die aktuelle Corona-Lage in Erfurt und Thüringen

---------------------------

Gruppe prügelt auf 24-Jährigen ein

Alle Fünf sollen dann brutal auf den 24-Jährigen eingeprügelt und dessen Jacke im Wert von 150 Euro geklaut haben.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines Raubdelikts. Wer etwas gesehen kann, kann sich bei der Inspektion Süd melden: 0000776/202-1. (abr)